Die Zeitschrift “i-com – Journal of Interactive Media” bietet ein inzwischen englischsprachiges Fachforum für alle Wissenschaftler, Unternehmenspraktiker und Interessierte, die sich Entwicklung, nutzergerechte Gestaltung und Anwendung neuer Informations- und Kommunikationstechnologien zur Aufgabe gemacht haben. Sie eröffnet Wege zwischen Forschung und Praxis, Lehre und Business, interdisziplinärer Teamarbeit und anwendungsbezogenen Lösungen.

Themen der “i-com” sind Mensch-Computer-Interaktion, Mediendesign, Usability, Engineering und Systemevaluation, Softwareergonomie, Kooperative Systeme, E-Learning, mobile und ubiquitäre Systeme, nutzeradaptive Systeme, Agenten Entwicklungswerkzeuge und -methoden von Medien in unterschiedlichen Anwendungsfeldern (e-Business, Wissensmanagement, Freizeit und Unterhaltung, Verkehr, Engineering, Medizin u.a.), barrierefreie Systemgestaltung gesellschaftliche Aspekte von Informations- und Kommunikationstechnologien

Angesprochene Fachrichtungen sind Informatik, Psychologie, Mediendesign, Marketing/Branding, Soziologie, Betriebswirtschaft, Arbeits- und Organisationswissenschaft

Sammlungen in diesem Bereich