Show simple item record

dc.contributor.authorOrt, Klaus
dc.date2010-02-01
dc.date.accessioned2018-01-16T09:20:20Z
dc.date.available2018-01-16T09:20:20Z
dc.date.issued2010
dc.identifier.issn1867-5913
dc.identifier.urihttp://dl.gi.de/handle/20.500.12116/13185
dc.description.abstractIn den vergangenen Jahren wurden in vielen global tätigen Unternehmen Programme zur Harmonisierung der Geschäftsprozesse und der damit verbundenen Stammdaten mit dem Ziel angestoßen, die Effizienz und Transparenz innerhalb des Unternehmens zu erhöhen. Dies wurde oftmals zum Anlass genommen, eine weltweit einheitliche ERP-Applikation, zum Beispiel auf der Basis von SAP, einzuführen. Trotz der weitreichenden Erfahrung, die es mit derartigen Programmen mittlerweile am Markt gibt, wurden die erwarteten Ergebnisse jedoch in vielen Fällen nicht erreicht. So führten millionenschwere Investitionen häufig lediglich zu großer Unzufriedenheit und zur Verschlechterung der bisherigen Situation im Unternehmen. Warum das so ist und durch welche grundsätzlichen Maßnahmen sich eine Fehlinvestition vermeiden lässt, wird im folgenden Artikel erörtert.
dc.publisherSpringer
dc.relation.ispartofWirtschaftsinformatik und Management: Vol. 2, No. 1
dc.relation.ispartofseriesWirtschaftsinformatik und Management
dc.titleGlobale ERP-Einführung mit SAP — die häufigsten Fehler
dc.typeText/Journal Article
mci.reference.pages42-45
gi.identifier.doi10.1007/BF03248229


Files in this item

FilesSizeFormatView

There are no files associated with this item.

Show simple item record