Show simple item record

dc.contributor.authorSchacht, Silvia
dc.contributor.authorReindl, Anton
dc.contributor.authorMorana, Stefan
dc.contributor.authorMaedche, Alexander
dc.date2015-12-01
dc.date.accessioned2018-01-16T10:21:10Z
dc.date.available2018-01-16T10:21:10Z
dc.date.issued2015
dc.identifier.issn2198-2775
dc.identifier.urihttp://dl.gi.de/handle/20.500.12116/13943
dc.description.abstractWissensmanagement ist eine komplexe Aufgabe, welche oftmals von existierenden Wissensmanagementsystemen nur unzureichend unterstützt wird. Insbesondere in Projekten, in welchen Projektmitarbeiter meist einen heterogenen Hintergrund haben und nur für eine begrenzte Zeit zusammenarbeiten, ist das Wissensmanagement eine große Herausforderung. Projektwissen wird nur selten dokumentiert und noch seltener wiederverwendet, da die Projektmitglieder keine Zeit und wenig Motivation für dessen Dokumentation haben. Als Konsequenz daraus werden oftmals bereits bekannte Lösungen gefunden und Projektteams machen die gleichen Fehler wie ihre Vorgänger. Gamification stellt eine Lösung für dieses Problem dar, da es darauf abzielt, die aktive Teilnahme in Anwendungssystemen zu motivieren. Der vorliegende Beitrag beschreibt die Gestaltung und Umsetzung eines gamifizierten Projektwissensmanagementsystems, genannt ProjectWorld, in einem Unternehmen. Die ProjectWorld zielt darauf ab, Mitarbeiter zu motivieren, sich dauerhaft am Wissensmanagement zu beteiligen und ihr Wissen mit anderen Mitarbeitern zu teilen. Obwohl noch keine konkreten, empirisch fundierten Ergebnisse bezüglich langfristiger Effekte auf die Wissensdokumentation und –wiederverwendung vorliegen, kann man, basierend auf qualitative Aussagen der potentiellen Nutzer, positive Auswirkungen auf das Projektwissensmanagement im Unternehmen annehmen.AbstractKnowledge management is a complex endeavor which is often insufficiently supported by existing knowledge management systems. In particular, projects suffer from challenges of project knowledge management, since its team members are highly heterogeneous with regard to their background and work together for only a limited duration. Thus, project knowledge is rarely documented and even more rarely reused due to a lack of time and low motivation of team members. As a consequence, project teams are finding already known solutions or make the same mistakes like previous projects. Gamification is a new trend which promises to solve these issues, since it aims to motivate system users to engage in application systems. This article describes the design and realization of a gamified project knowledge management system named ProjectWorld in a company. ProjectWorld aims to motivate employees to engage in knowledge management and to share their knowledge within the organization. Although, at an early stage with no empirical results regarding the effects of the gamified system on knowledge documentation and reuse, it can be assumed—based on qualitative statements of potential users—that ProjectWorld will have positive impacts on the project knowledge management of the company.
dc.publisherSpringer
dc.relation.ispartofHMD Praxis der Wirtschaftsinformatik: Vol. 52, No. 6
dc.relation.ispartofseriesHMD Praxis der Wirtschaftsinformatik
dc.subjectGamification
dc.subjectInformationssysteme
dc.subjectMotivation
dc.subjectProjekte
dc.subjectWissensmanagement
dc.titleProjekterfahrungen spielend einfach mit der ProjectWorld! – Ein gamifiziertes Projektwissensmanagementsystem
dc.typeText/Journal Article
mci.reference.pages878-890
gi.identifier.doi10.1365/s40702-015-0176-7


Files in this item

FilesSizeFormatView

There are no files associated with this item.

Show simple item record