Show simple item record

dc.contributor.authorKautetzky, Maximilian
dc.contributor.authorSchwarz, Tobias
dc.contributor.authorWolff, Christian
dc.contributor.editorDachselt, Raimund
dc.contributor.editorWeber, Gerhard
dc.date.accessioned2018-07-09T08:40:15Z
dc.date.available2018-07-09T08:40:15Z
dc.date.issued2018
dc.identifier.urihttp://dl.gi.de/handle/20.500.12116/16632
dc.description.abstractDie Gestaltung von graphischen Bedienoberflächen für Applikationen in Umgebungen mit mehre-ren Geräten unterschiedlicher Hersteller wird immer bedeutender – auch im automotive Kontext. Um diesem Problem zu begegnen, muss verstanden werden, wie Design-Entscheidungen für solche Applikationen getroffen werden und was die konkreten Herausforderungen sind. Als Vorstudie einer weitergehenden Untersuchung dieser Thematik wurden neun User Experience-Designer eines deutschen Automobilherstellers befragt. Konkret als größte Probleme im Kontext der Entwicklung dieser übergreifenden Konzepte wurden erkannt: Das Aufeinandertreffen unterschiedlicher Konsistenzen durch plattformspezifische Gestaltungsparadigmen und Prämissen, das Fehlen spezifischer Prozessen, Methoden und Werkzeuge, um Zielkonflikte aufzulösen, und vor allem das Fehlen einer wissenschaftlich ermittelten Grundlage, wie sich User Experience in Mehrgeräteumgebungen bei Verwendung von Geräten unterschiedlicher Hersteller verhält.de
dc.language.isode
dc.publisherGesellschaft für Informatik e.V.
dc.relation.ispartofMensch und Computer 2018 - Tagungsband
dc.relation.ispartofseriesMensch und Computer
dc.subjectmulti-device
dc.subjectcross-platform
dc.subjectenvironments
dc.subjectin-car
dc.titleGestaltung von In-Car Multi-Device Cross-Platform-Umgebungende
dc.typeText/Conference Poster
dc.pubPlaceBonn
mci.document.qualitydigidoc
mci.conference.sessiontitleKurzbeiträge
mci.conference.locationDresden
mci.conference.date2.-5. September 2018
dc.identifier.doi10.18420/muc2018-mci-0372


Files in this item

Thumbnail
Thumbnail

Show simple item record