Show simple item record

dc.contributor.authorAdler, Rasmus
dc.contributor.authorKemmann, Sören
dc.contributor.authorSchurius, Markus
dc.contributor.authorAllmann, Christian
dc.contributor.editorPlödereder, Erhard
dc.contributor.editorDencker, Peter
dc.contributor.editorKlenk, Herbert
dc.contributor.editorKeller, Hubert B.
dc.contributor.editorSpitzer, Silke
dc.date.accessioned2018-10-31T12:23:21Z
dc.date.available2018-10-31T12:23:21Z
dc.date.issued2012
dc.identifier.isbn978-3-88579-604-6
dc.identifier.issn1617-5468
dc.identifier.urihttp://dl.gi.de/handle/20.500.12116/17556
dc.description.abstractDer Artikel behandelt aktuelle Herausforderungen, die in dem Spannungsfeld von Funktionaler Sicherheit und der Integration von softwareintensiven Fahrfunktionen bei verteilter Entwicklung entstehen. Er stellt Safety Engineering Methoden aus der Wissenschaft vor und beschreibt, wie diese Methoden erfolgreich in dem BMBF-Förderprojekt e performance angewendet wurden. In diesem Projekt entwickelt Audi mit mehreren Partnern aus Industrie und Forschung ein Elektrofahrzeug. Der Artikel schildert die zugrundeliegende Motivation, beschreibt das allgemeine Vorgehen und stellt erzielte Ergebnisse am Beispiel des elektrifizierten Antriebsstrangs vor.de
dc.language.isode
dc.publisherGesellschaft für Informatik e.V.
dc.relation.ispartofAutomotive - Safety & Security 2012
dc.relation.ispartofseriesLecture Notes in Informatics (LNI) - Proceedings, Volume P-210
dc.titleModellbasierte Sicherheitsanalysen im BMBF-Förderprojekt e performancede
dc.typeText/Conference Paper
dc.pubPlaceBonn
mci.reference.pages179-193
mci.conference.sessiontitleRegular Research Papers
mci.conference.locationKarlsruhe
mci.conference.date14.-15. November 2012


Files in this item

Thumbnail

Show simple item record