Show simple item record

dc.contributor.authorHumbert, Ludger
dc.contributor.editorThomas, Marco
dc.date.accessioned2018-11-27T09:45:45Z
dc.date.available2018-11-27T09:45:45Z
dc.date.issued2011
dc.identifier.isbn978-3-88579-283-3
dc.identifier.issn1617-5468
dc.identifier.urihttp://dl.gi.de/handle/20.500.12116/18492
dc.description.abstractMit dem Ziel, bekannte Fallstricke für nicht gelingende informatische Bildung aus der über 40-jährigen Tradition des Informatikunterrichts in der Bundesrepublik Deutschland zu identifizieren, werden Hinweise zur fachdidaktisch qualifizierten Gestaltung entwickelt. Dazu wird ein Feld unter den Pflug genommen, das offenbar ein ungeliebtes Kind der Informatik und erst recht der Informatikfachdidaktik darstellt: die Medienbildung. Die Konsequenzen unserer Überlegungen werden bis auf die konkrete Gestaltungsebene des Informatikunterrichts heruntergebrochen, um zu zeigen, wie informatische Bildung im Sinne einer Eigenkonstruktion aller Schülerinnen und Schüler gelingen kann.de
dc.language.isode
dc.publisherGesellschaft für Informatik e.V.
dc.relation.ispartofInformatik in Bildung und Beruf – INFOS 2011 – 14. GI-Fachtagung Informatik und Schule
dc.relation.ispartofseriesLecture Notes in Informatics (LNI) - Proceedings, Volume P-189
dc.titleSchülerinnen konstruieren informatische Bildungde
dc.typeText/Conference Paper
dc.pubPlaceBonn
mci.reference.pages197-206
mci.conference.sessiontitleRegular Research Papers
mci.conference.locationMünster
mci.conference.date12.-15. September 2011


Files in this item

Thumbnail

Show simple item record