Show simple item record

dc.contributor.authorGutekunst, Benjamin
dc.contributor.authorWeiland, Jens
dc.contributor.editorHeiß, Hans-Ulrich
dc.contributor.editorPepper, Peter
dc.contributor.editorSchlingloff, Holger
dc.contributor.editorSchneider, Jörg
dc.date.accessioned2018-11-27T09:59:01Z
dc.date.available2018-11-27T09:59:01Z
dc.date.issued2011
dc.identifier.isbn978-88579-286-4
dc.identifier.issn1617-5468
dc.identifier.urihttp://dl.gi.de/handle/20.500.12116/18583
dc.description.abstractAufgrund der steigenden Zahl softwarebasierter Funktionen kommt in der Automobilindustrie der baureihenübergreifenden Wiederverwendung dieser Funktionen und der damit verbundenen Handhabung von Varianz eine essentielle Bedeutung zu. In den Entwicklungsbereichen existieren für die modellbasierte Softwareentwicklung mit Simulink erste Ansätze zur Handhabung von Varianz auf Basis elementarer Simulink-Blöcke. Im Kontext einer funktionsorientierten Sichtweise zeigen sich in der Praxis in Bezug auf die systematische Handhabung ganzer Funktionsmodule allerdings eine Reihe gravierender Einschränkungen. Der vorliegende Artikel stellt aufbauend auf den Eigenschaften existierender Ansätze ein Konzept zur Handhabung variabler Funktionsmodule in Simulink und dessen Anwendung vor.de
dc.language.isode
dc.publisherGesellschaft für Informatik e.V.
dc.relation.ispartofINFORMATIK 2011 – Informatik schafft Communities
dc.relation.ispartofseriesLecture Notes in Informatics (LNI) - Proceedings, Volume P-192
dc.titleHandhabung von Varianz in Simulink aus funktionsorientierter Sichtde
dc.typeText/Conference Paper
dc.pubPlaceBonn
mci.reference.pages210-210
mci.conference.sessiontitleRegular Research Papers
mci.conference.locationBerlin
mci.conference.date4.-7. Oktober 2011


Files in this item

Thumbnail

Show simple item record