Show simple item record

dc.contributor.authorEngels, Gregor
dc.contributor.authorKremer, Marion
dc.contributor.editorHeiß, Hans-Ulrich
dc.contributor.editorPepper, Peter
dc.contributor.editorSchlingloff, Holger
dc.contributor.editorSchneider, Jörg
dc.date.accessioned2018-11-27T09:59:53Z
dc.date.available2018-11-27T09:59:53Z
dc.date.issued2011
dc.identifier.isbn978-88579-286-4
dc.identifier.issn1617-5468
dc.identifier.urihttp://dl.gi.de/handle/20.500.12116/18783
dc.description.abstractIndustrielle Softwareentwicklung unterliegt einem stetig steigenden Kosten-, Zeit- und Qualitätsdruck, der einen effektiven, effizienten und wirtschaftlichen Einsatz der zur Verfügung stehenden Ressourcen bei IT-Dienstleistern erfordert. In diesem Beitrag berichten wir über industrielle Erfahrungen bei der Entwicklung eines Rahmenwerks, um für ein aktuelles Softwareprojekt im Sinne eines Situational Software Engineering eine situationsgerechte Auswahl und Kombination von Methodenund Vorgehensmodellbausteinen zu bestimmen. Es werden konkrete Kriterien angegeben, anhand deren Methodenbündel für Systemklassen geschnürt werden können.de
dc.language.isode
dc.publisherGesellschaft für Informatik e.V.
dc.relation.ispartofINFORMATIK 2011 – Informatik schafft Communities
dc.relation.ispartofseriesLecture Notes in Informatics (LNI) - Proceedings, Volume P-192
dc.titleSituational Software Engineering: Ein Rahmenwerk für eine situationsgerechte Auswahl von Entwicklungsmethoden und Vorgehensmodellende
dc.typeText/Conference Paper
dc.pubPlaceBonn
mci.reference.pages469-469
mci.conference.sessiontitleRegular Research Papers
mci.conference.locationBerlin
mci.conference.date4.-7. Oktober 2011


Files in this item

Thumbnail

Show simple item record