Show simple item record

dc.contributor.authorZentek, Tom
dc.contributor.authorHoffmann, Greta
dc.contributor.editorPrinz, Wolfgang
dc.contributor.editorBorchers, Jan
dc.contributor.editorJarke, Matthias
dc.date.accessioned2017-06-17T20:14:08Z
dc.date.available2017-06-17T20:14:08Z
dc.date.issued2016
dc.identifier.urihttps://dl.gi.de/handle/20.500.12116/192
dc.description.abstractBasierend auf der prekären Pflegesituation für Menschen mit Demenz (MmD) ist es notwendig neuartige Lösungskonzepte zu entwickeln. MmD zeigen im Krankheitsverlauf Verwirrung, Orientierungslosigkeit, Fehleinschätzung von Risiken oder unkontrolliertes Wanderverhalten. Durch den technologischen Fortschritt ist es möglich geeignete Helfer (Crowd Worker) zu einem Helfernetz (Participatory Sensing) zu verbinden, damit im Notfall geholfen werden kann. Diese Arbeit betrachtet den Einsatz von Anreizmechanismen wie Gamification in diesen Helfernetzen auf Basis einer Literatur- und Marktanalyse und leitet Anforderungen für die Einbindung neuer Helfer und ihre Langzeitmotivation ab.
dc.language.isode
dc.publisherGesellschaft für Informatik e.V.
dc.relation.ispartofMensch und Computer 2016 - Tagungsband
dc.relation.ispartofseriesMensch und Computer
dc.subjectDemenz
dc.subjectCrowd Worker
dc.subjectParticipatory Sensing
dc.subjectMotivationsmechanismen
dc.subjectGamification
dc.titleAnalyse von Gamification Anreizmechanismen für Crowd Worker in Participatory Sensing
dc.typeText/Conference Poster
dc.pubPlaceAachen
mci.document.qualitydigidocde_DE
mci.conference.sessiontitleMCI Poster Session
mci.conference.locationAachen
mci.conference.date4.-7. September 2016
dc.identifier.doi10.18420/muc2016-mci-0232


Files in this item

Thumbnail

Show simple item record