Show simple item record

dc.contributor.authorSchauer, Hanno
dc.contributor.editorKoerber, Bernhard
dc.date.accessioned2019-02-20T09:51:26Z
dc.date.available2019-02-20T09:51:26Z
dc.date.issued2009
dc.identifier.isbn978-3-88579-250-5
dc.identifier.issn1617-5468
dc.identifier.urihttp://dl.gi.de/handle/20.500.12116/20345
dc.description.abstractDie Mehrzahl der deutschen Bundesländer führt die im Bologna- Prozesses verabredeten Strukturen der Hochschulausbildung auch für das Lehramtsstudium ein. Die Neuorganisation der Studiengänge erfolgt hierbei weitgehend länderspezifisch. Im Ergebnis wird die Landschaft der Lehrerausbildung in Deutschland – im Kontrast zum Geist von Bologna – nicht einheitlicher, sondern heterogener. Das vorliegende Diskussionspapier erörtert mit Blick auf die Bologna-Ziele die eingeschlagenen Reformen für das Lehramt allgemein und speziell für die Ausbildung von Informatik-Lehrern. Auf dieser Grundlage werden Vorschläge zur Konsolidierung der begonnen Reformen entwickelt.de
dc.language.isode
dc.publisherGesellschaft für Informatik e.V.
dc.relation.ispartofZukunft braucht Herkunft – 25 Jahre »INFOS – Informatik und Schule«
dc.relation.ispartofseriesLecture Notes in Informatics (LNI) - Proceedings, Volume P-156
dc.titleDer Bologna-Prozess in der Lehrerausbildung aus dem Blickwinkel der Informatik – Vorschläge zur Konsolidierung einer laufenden Reformde
dc.typeText/Conference Paper
dc.pubPlaceBonn
mci.reference.pages354-354
mci.conference.sessiontitleRegular Research Papers
mci.conference.locationBerlin
mci.conference.date21.-24. September 2009


Files in this item

Thumbnail

Show simple item record