Show simple item record

dc.contributor.authorJuhrisch, Martin
dc.contributor.authorThies, Gunnar
dc.contributor.editorMüller, Paul
dc.contributor.editorNeumair, Bernhard
dc.contributor.editorDreo Rodosek, Gabi
dc.date.accessioned2019-04-03T13:16:04Z
dc.date.available2019-04-03T13:16:04Z
dc.date.issued2008
dc.identifier.isbn978-3-88579-224-6
dc.identifier.issn1617-5468
dc.identifier.urihttp://dl.gi.de/handle/20.500.12116/21444
dc.description.abstractServiceorientierte Architekturen (SOA) erfordern eine Konsolidierung der Systemlandschaft. Eine Vielzahl von Prozessen muss analysiert, automatisierbare Geschäftsfunktionen identifiziert und als Service implementiert werden. Das SOA Paradigma ist dabei nicht auf Anwendungssystemfunktionalität beschränkt, sondern betrifft auch halbautomatische und manuelle Dienstleistungen der Organisation. Um organisationsweite Transparenz über gemeinsam genutzte Ressourcen und Prozesse zu erzielen und die Wiederverwendung von Services zu erleichtern, wird ein ganzheitliches Management der SOA vorgeschlagen. Entwickelt wurde ein Katalogsystem, dass neben einem technischen auch einen fachlichen Zugang zu Services erlaubt. Die Nützlichkeit des Ansatzes wird in einer Pilotstudie illustriert, durchgeführt im Projekt MIRO an der Universität Münster.de
dc.language.isode
dc.publisherGesellschaft für Informatik e. V.
dc.relation.ispartof1. DFN-Forum Kommunikationstechnologien – Beiträge der Fachtagung
dc.relation.ispartofseriesLecture Notes in Informatics (LNI) - Proceedings, Volume P-130
dc.titleUDDI war gestern - Universelles Dienstleistungsverzeichnis an einer großen Universitätde
dc.typeText/Conference Paper
dc.pubPlaceBonn
mci.reference.pages139-148
mci.conference.sessiontitleRegular Research Papers
mci.conference.locationKaiserslautern
mci.conference.date28. Mai bis 29. Mai 2008


Files in this item

Thumbnail

Show simple item record