Show simple item record

dc.contributor.authorSöhnlein, Sven
dc.contributor.authorSaglietti, Francesca
dc.contributor.editorAlkassar, Ammar
dc.contributor.editorSiekmann, Jörg
dc.date.accessioned2019-04-03T13:29:10Z
dc.date.available2019-04-03T13:29:10Z
dc.date.issued2008
dc.identifier.isbn978-3-88579-222-2
dc.identifier.issn1617-5468
dc.identifier.urihttp://dl.gi.de/handle/20.500.12116/21485
dc.description.abstractDieser Artikel schildert einen neuen Ansatz zur Bewertung komponentenbasierter Softwaresysteme mit hohen Zuverlässigkeitsanforderungen, wie sie typischerweise zur Steuerung sicherheitskritischer Prozesse eingesetzt werden. Basierend auf der Test- bzw. der Betriebserfahrung, die mit wiederverwendbaren Komponenten gewonnen wurde, wird eine genaue Aussage über die Zuverlässigkeit des aus diesen Komponenten bestehenden Gesamtsystems mit entsprechender Aussagesicherheit hergeleitet. Die Vorteile, die sich gegenüber bereits bekannten Verfahren ergeben, betreffen die Nachweisbarkeit höherer Zuverlässigkeitskenngrößen bei vergleichbarem Aufwand bzw. die Reduktion der zum Nachweis erforderlichen Kosten. Dies wird anhand von Beispielen demonstriert.de
dc.language.isode
dc.publisherGesellschaft für Informatik e. V.
dc.relation.ispartofSICHERHEIT 2008 – Sicherheit, Schutz und Zuverlässigkeit. Beiträge der 4. Jahrestagung des Fachbereichs Sicherheit der Gesellschaft für Informatik e.V. (GI)
dc.relation.ispartofseriesLecture Notes in Informatics (LNI) - Proceedings, Volume P-128
dc.titleNachweis hoher Softwarezuverlässigkeit auf der Basis von Test- und Betriebserfahrung mit wiederverwendbaren Komponentende
dc.typeText/Conference Paper
dc.pubPlaceBonn
mci.reference.pages303-314
mci.conference.sessiontitleRegular Research Papers
mci.conference.locationSaarbrücken
mci.conference.date2.- 4. April 2008


Files in this item

Thumbnail

Show simple item record