Show simple item record

dc.contributor.authorMakrushin, Andrey
dc.contributor.authorDittmann, Jana
dc.contributor.authorKiltz, Stefan
dc.contributor.authorHoppe, Tobias
dc.contributor.editorAlkassar, Ammar
dc.contributor.editorSiekmann, Jörg
dc.date.accessioned2019-04-03T13:29:10Z
dc.date.available2019-04-03T13:29:10Z
dc.date.issued2008
dc.identifier.isbn978-3-88579-222-2
dc.identifier.issn1617-5468
dc.identifier.urihttp://dl.gi.de/handle/20.500.12116/21486
dc.description.abstractPersonalisierung, sprachbasierte Bedienung von Fahrzeugsystemen und permanente Beobachtung des Fahrerzustandes gehören zu den am stärksten ange strebten Funktionalitäten eines modernen Fahrzeugs. Mit heute erhältlichen Systemen sind diese Funktionen schwer realisierbar. Die Einführung biometrischer Sensoren könnte diese Funktionalitäten unterstützen. In diesem Beitrag werden Mensch Maschine Interaktionsszenarien entwickelt, die auf einer biometrischen Authentifizierung des Fahrers anhand Gesicht und Sprache basieren und das Ziel haben, das Fahrzeug komfortabler und sicherer zu machen. Um die Authentifizie rung möglichst zuverlässig zu gestalten, wird eine adaptive dynamische Fusion der biometrischen Merkmale unter Berücksichtigung der automotiven Umgebung vor gestellt. Anhand von Szenarien werden sowohl der erzielbare Nutzen eines solchen Systems demonstriert als auch möglicherweise dadurch neu eingeführte Ein schränkungen von Komfort, Funktions oder Informationssicherheit analysiert. Zudem werden zwei ausgewählte Angriffe auf neue Schnittstellen im Rahmen ei ner Risikobetrachtung exemplarisch diskutiert, um den Bedarf an Designempfeh lungen zu motivieren.de
dc.language.isode
dc.publisherGesellschaft für Informatik e. V.
dc.relation.ispartofSICHERHEIT 2008 – Sicherheit, Schutz und Zuverlässigkeit. Beiträge der 4. Jahrestagung des Fachbereichs Sicherheit der Gesellschaft für Informatik e.V. (GI)
dc.relation.ispartofseriesLecture Notes in Informatics (LNI) - Proceedings, Volume P-128
dc.titleExemplarische Mensch-Maschine-Interaktionsszenarien und deren Komfort-, Safety- und Security-Implikationen am Beispiel von Gesicht und Sprachede
dc.typeText/Conference Paper
dc.pubPlaceBonn
mci.reference.pages315-327
mci.conference.sessiontitleRegular Research Papers
mci.conference.locationSaarbrücken
mci.conference.date2.- 4. April 2008


Files in this item

Thumbnail

Show simple item record