Show simple item record

dc.contributor.authorWestfeld, Andreas
dc.contributor.editorAlkassar, Ammar
dc.contributor.editorSiekmann, Jörg
dc.date.accessioned2019-04-03T13:29:16Z
dc.date.available2019-04-03T13:29:16Z
dc.date.issued2008
dc.identifier.isbn978-3-88579-222-2
dc.identifier.issn1617-5468
dc.identifier.urihttp://dl.gi.de/handle/20.500.12116/21516
dc.description.abstractWasserzeichensysteme werden unter anderem verwendet, um digitale Medien zu schützen. Entfernt man beispielsweise aus einem raubkopierten Film das Wasserzeichen, soll er unbrauchbar werden. Wie robust eine eigens entwickelte Technologie namens „Broken Arrows“ tatsächlich ist, testet das EU-Expertennetzwerk ECRYPT derzeit im weltweit ausgeschriebenen zweiten BOWS-Wettbewerb. Es wird ein allgemeines Angriffsprinzip vorgestellt, das zum Sieg verhalf.de
dc.language.isode
dc.publisherGesellschaft für Informatik e. V.
dc.relation.ispartofSICHERHEIT 2008 – Sicherheit, Schutz und Zuverlässigkeit. Beiträge der 4. Jahrestagung des Fachbereichs Sicherheit der Gesellschaft für Informatik e.V. (GI)
dc.relation.ispartofseriesLecture Notes in Informatics (LNI) - Proceedings, Volume P-128
dc.titleVon Bogenschützen und digitalen Wasserzeichende
dc.typeText/Conference Paper
dc.pubPlaceBonn
mci.reference.pages595-599
mci.conference.sessiontitleRegular Research Papers
mci.conference.locationSaarbrücken
mci.conference.date2.- 4. April 2008


Files in this item

Thumbnail

Show simple item record