Show simple item record

dc.contributor.authorBogenberger, Richard
dc.contributor.authorTrachtenherz, David
dc.contributor.editorMayr, Heinrich C.
dc.contributor.editorBreu, Ruth
dc.date.accessioned2019-08-12T13:25:15Z
dc.date.available2019-08-12T13:25:15Z
dc.date.issued2006
dc.identifier.isbn3-88579-175-7
dc.identifier.issn1617-5468
dc.identifier.urihttp://dl.gi.de/handle/20.500.12116/24243
dc.description.abstractSoftwarebasierte Funktionalitäten gewinnen zunehmend an Bedeutung für moderne Automobile – ein Großteil der Innovationen wird von Elektronik und Software getrieben. Zahlreiche Sicherheits- und Komfortfunktionen werden durch Software ermöglicht. Automobile eingebettete Systeme bilden ein hochkomplexes heterogenes Netzwerk, bestehend aus bis zu 70 Steuergeräten. Die Beherrschung der Komplexität dieser Netzwerke stellt zurzeit eine der größten Herausforderungen für Softwareingenieure im Automobilbereich dar. Während testbasierte Methoden zur Qualitätssicherung für solche vernetzten Systeme an ihre Grenzen stoßen, eröffnen formale Methoden durch Behandlung von Systemspezifikationen auf höherer Abstraktionsebene eine Perspektive der Qualitätssicherung in frühen Entwicklungsphasen, in denen die Netzwerkarchitektur entworfen wird.de
dc.language.isode
dc.publisherGesellschaft für Informatik e.V.
dc.relation.ispartofModellierung 2006
dc.relation.ispartofseriesLecture Notes in Informatics (LNI) - Proceedings, Volume P-82
dc.titleQualitätssteigerung der Automotive-Software durch formale Spezifikation funktionaler Eigenschaften auf der Abstraktionsebene des Modellentwurfsde
dc.typeText/Conference Paper
dc.pubPlaceBonn
mci.reference.pages35-49
mci.conference.sessiontitleRegular Research Papers
mci.conference.locationInnsbruck, Austria
mci.conference.date22.-24. März 2006


Files in this item

Thumbnail

Show simple item record