Show simple item record

dc.contributor.authorMeiers, Ralph
dc.contributor.authorIgel, Christoph
dc.contributor.editorJantke, Klaus P.
dc.contributor.editorFähnrich, Klaus-Peter
dc.contributor.editorWittig, Wolfgang S.
dc.date.accessioned2019-08-27T08:15:11Z
dc.date.available2019-08-27T08:15:11Z
dc.date.issued2042
dc.identifier.isbn3-88579-401-39
dc.identifier.issn1617-5505
dc.identifier.urihttp://dl.gi.de/handle/20.500.12116/24911
dc.description.abstractZiel der Situationsanalyse „eLearning an der Universität des Saarlandes“ war es, mittels einer standardisierten Internetbefragung sowie einer Expert/innenbefragung zu eruieren, in welchem Umfang an den verschiedenen Professuren der Universität des Saarlandes „Neue Medien“ (Neue Informations- und Kommunikationstechnologien) in den universitären Aufgaben- und Tätigkeitsfeldern „Studium und Weiterbildung“, „Forschung und Entwicklung“ sowie „Verwaltung und Management“ zum Einsatz kommen. Die Expertenbefragung diente dabei sowohl einer allgemeinen Bewertung der Ergebnisse des Online-Fragebogens als auch der Ableitung von strategischen Empfehlungen für zukünftige Entwicklungen im Kontext der Neuen Medien an der Universität des Saarlandes. Dabei stellte sich heraus, dass die große Mehrheit aller Antwortenden des Online-Fragebogens die Neuen Medien in Studium und Weiterbildung einsetzen. Es ist davon auszugehen, dass der hierdurch repräsentierte Anteil der Grundgesamtheit aufgrund des Medienbias wesentlich geringer ist. Zumeist handelt es sich um das Anbieten veranstaltungsbegleitender Materialien oder um die Unterstützung der Lehrveranstaltung durch digitale Elemente wie Powerpoint-Präsentationen oder Portable-Document-Format-Dateien. Zur Forschungsunterstützung, z.B. bei Recherchearbeiten, werden Neue Medien fast durchgängig an allen Professuren eingesetzt. An einigen Professuren sind sie auch Gegenstand der Forschung. In „Verwaltung und Management“ dienen die Neuen Medien in erster Linie dem Informationsangebot, der Dokumentation und Archivierung sowie der Organisation der Lehre. Insgesamt wird von einem deutlichen Zuwachs der Bedeutung und der Nutzung Neuer Medien an der Hochschule in den kommenden Jahren ausgegangen. Zugleich wird von den Antwortenden auf die beschränkten (personellen und finanziellen) Ressourcen zur Nutzung oder Erstellung digitaler Lehr-Lern-Materialien verwiesen.de
dc.language.isode
dc.publisherGesellschaft für Informatik e. V.
dc.relation.ispartofMarktplatz Internet: Von e-Learning bis e-Payment, 13. Leipziger Informatik-Tage (LIT 2005)
dc.relation.ispartofseriesLecture Notes in Informatics (LNI) - Proceedings, Volume P-108
dc.titleNeue Medien an der Universität des Saarlandes – Einsatz- gebiete und Entwicklungsmöglichkeitende
dc.typeText/Conference Paper
dc.pubPlaceBonn
mci.reference.pages375-383
mci.conference.sessiontitleRegular Research Papers
mci.conference.locationLeipzig
mci.conference.date21.-23. September 2042


Files in this item

Thumbnail

Show simple item record