Show simple item record

dc.contributor.authorKaufhold, Marc-André
dc.contributor.authorSchmidt, Arne
dc.contributor.authorSeifert, Fabienne
dc.contributor.authorRiebe, Thea
dc.contributor.authorReuter, Christian
dc.date.accessioned2019-09-05T00:59:18Z
dc.date.available2019-09-05T00:59:18Z
dc.date.issued2019
dc.identifier.urihttp://dl.gi.de/handle/20.500.12116/25149
dc.description.abstractDas Forschungsfeld Social Media Analytics untersucht Methoden zur Analyse sozialer Medien nicht nur für Bürger und Unternehmen, sondern auch für Einsatzkräfte in Notsituationen. Zur Unterstützung des Situationsbewusstseins in derartigen Lagen werden unter anderem soziale Netzwerkanalysen angewandt, um Handlungen und die Vernetzung von Helfern nachzuvollziehen, sowie Stimmungsanalysen, um Emotionen der nutzergenerierten Inhalte zu extrahieren. Unsere Literaturstudie zeigt allerdings, dass keine technischen Ansätze existieren, die Netzwerk- und Stimmungsanalysen kombinieren. Dieser Beitrag stellt das Design und die Implementierung einer solchen Web Anwendung auf Basis von Twitter vor, um anschließend Potenziale und Herausforderungen für die Evaluation und Weiterentwicklung des Ansatzes zu diskutieren. de
dc.language.isode
dc.publisherGesellschaft für Informatik e.V.
dc.relation.ispartofMensch und Computer 2019 - Workshopband
dc.relation.ispartofseriesMensch und Computer
dc.titleSentiNet: Twitter-basierter Ansatz zur kombinierten Netzwerk- und Stimmungsanalyse in Katastrophenlagen de
dc.typeText/Conference Poster
dc.pubPlaceBonn
mci.document.qualitydigidoc
mci.conference.sessiontitleMCI-WS12: 6. Workshop Mensch-Maschine-Interaktion in sicherheitskritischen Systemen
mci.conference.locationHamburg
mci.conference.date8.-11. September 2019
dc.identifier.doi10.18420/muc2019-ws-133-04


Files in this item

Thumbnail

Show simple item record