Show simple item record

dc.contributor.authorAmberg, Michael
dc.contributor.authorFischer, Sonja
dc.contributor.authorMöller, Rainer
dc.contributor.authorSchröder, Manuela
dc.contributor.editorDadam, Peter
dc.contributor.editorReichert, Manfred
dc.date.accessioned2019-10-11T11:37:44Z
dc.date.available2019-10-11T11:37:44Z
dc.date.issued2004
dc.identifier.isbn3-88579-380-6
dc.identifier.issn1617-5468
dc.identifier.urihttp://dl.gi.de/handle/20.500.12116/28787
dc.description.abstractDeutsche Hochschulen stehen momentan in der Kritik, ihre Kernaufgabe Lehre nicht angemessen zu erfüllen. Begründet wird dies unter anderem mit hohen Studienabbrecherquoten, praxisfernen Lehrinhalten und schlechten Studienbedingungen. Neue Konzepte zur Auswahl, Ausbildung und Förderung von Studenten müssen gefunden werden, die einen klaren Weg aus der derzeitigen negativen Si- tuation aufzeigen. Das gezielte Management der Kompetenzen von Studenten bietet hierzu Ansatzpunkte und wird im folgenden Beitrag anhand eines Beispielszenarios verdeutlicht. Anschließend werden erste Anforderungen und Rahmenbedingungen daraus abgeleitet. Zur erfolgreichen Umsetzung sind weitere Untersuchungen in diesem Bereich notwendig.de
dc.language.isode
dc.publisherGesellschaft für Informatik e.V.
dc.relation.ispartofInformatik 2004, Informatik verbindet, Band 2, Beiträge der 34. Jahrestagung der Gesellschaft für Informatik e.V. (GI)
dc.relation.ispartofseriesLecture Notes in Informatics (LNI) - Proceedings, Volume P-51
dc.titleKompetenzmanagement in Hochschulen: Anforderungen und Rahmenbedingungende
dc.typeText/Conference Paper
dc.pubPlaceBonn
mci.reference.pages332-336
mci.conference.sessiontitleRegular Research Papers
mci.conference.locationUlm
mci.conference.date20.-24. September 2004


Files in this item

Thumbnail

Show simple item record