Show simple item record

dc.contributor.authorWeber, Edzard
dc.contributor.editorDittrich, Klaus R.
dc.contributor.editorKönig, Wolfgang
dc.contributor.editorOberweis, Andreas
dc.contributor.editorRannenberg, Kai
dc.contributor.editorWahlster, Wolfgang
dc.date.accessioned2019-11-14T10:42:52Z
dc.date.available2019-11-14T10:42:52Z
dc.date.issued2003
dc.identifier.isbn3-88579-364-4
dc.identifier.issn1617-5468
dc.identifier.urihttp://dl.gi.de/handle/20.500.12116/29701
dc.description.abstractKonzepte der Bürgerbeteiligung sind bestrebt, die Interaktion von Bürger und Staat bzw. dessen Organen zu verbessern. Es wird beschrieben, wie unter Verwendung des Parteienstatus Elemente elektronischer und direkter Demokratie skalierbar und bürgerorientiert in eine repräsentativen Demokratie eingeführt werden können.de
dc.language.isode
dc.publisherGesellschaft für Informatik e.V.
dc.relation.ispartofINFORMATIK 2003 – Innovative Informatikanwendungen, Band 2, Beiträge der 33. Jahrestagung der Gesellschaft für Informatik e.V. (GI)
dc.relation.ispartofseriesLecture Notes in Informatics (LNI) - Proceedings, Volume P-35
dc.titleParteien als Dienstleistungsanbieter für den Bürgerde
dc.typeText/Conference Paper
dc.pubPlaceBonn
mci.reference.pages249-251
mci.conference.sessiontitleRegular Research Papers
mci.conference.locationFrankfurt am Main
mci.conference.date29. September - 2. Oktober 2003


Files in this item

Thumbnail

Show simple item record