Show simple item record

dc.contributor.authorHoffmann, Mario
dc.contributor.authorHeider, Jens
dc.contributor.authorLarsson, Max
dc.contributor.editorDittrich, Klaus R.
dc.contributor.editorKönig, Wolfgang
dc.contributor.editorOberweis, Andreas
dc.contributor.editorRannenberg, Kai
dc.contributor.editorWahlster, Wolfgang
dc.date.accessioned2019-11-14T10:43:11Z
dc.date.available2019-11-14T10:43:11Z
dc.date.issued2003
dc.identifier.isbn3-88579-364-4
dc.identifier.issn1617-5468
dc.identifier.urihttp://dl.gi.de/handle/20.500.12116/29726
dc.description.abstract„Wissen ist Macht“ gilt im Internet gleichermaßen für Anwender als auch für Anbieter kontextabhängiger mobiler Multimediadienste. Auf der Benutzerseite erfordert der Zugriff auf eine Vielzahl von Einzeldiensten und der damit einhergehenden Profildatenflut ein kontrollierbares und transparentes Pseudonym-, Profildatenund Identitätsmanagement. Gleichzeitig verlangen dieselben Daten auf der Anbieterseite ein zuverlässiges, vertrauenswürdiges Authentisierungs-, Autorisierungsund Abrechnungssystem für erbrachte Dienstleistungen. Dieser Beitrag diskutiert das oben skizzierte Spannungsfeld zwischen dem Schutz der Privatsphäre und der informationellen Durchdringung von Dienstanwendern, beginnend mit einer kurzen Bestandsaufnahme der heutzutage im Internet hinterlassenen, personenbezogenen digitalen Spuren. Besondere Beachtung findet dort eine neue Qualität, die erst durch die Nutzung von Location Based Services entsteht. Daran anschließend stellt Kapitel 3 konkrete Projekterfahrungen mit aktuellen Bedrohungen für die Integrität und Authentizität von Benutzerdaten und Dienstleistungen vor. Ein Fazit und eine Zusammenfassung runden diesen Beitrag ab.de
dc.language.isode
dc.publisherGesellschaft für Informatik e.V.
dc.relation.ispartofINFORMATIK 2003 – Innovative Informatikanwendungen, Band 2, Beiträge der 33. Jahrestagung der Gesellschaft für Informatik e.V. (GI)
dc.relation.ispartofseriesLecture Notes in Informatics (LNI) - Proceedings, Volume P-35
dc.titleModernes Identitäts- und Profildatenmanagement – Fehlendes Sicherheitsbewusstsein erschwert die Nutzung von mobilen Multimediadienstende
dc.typeText/Conference Paper
dc.pubPlaceBonn
mci.reference.pages379-385
mci.conference.sessiontitleRegular Research Papers
mci.conference.locationFrankfurt am Main
mci.conference.date29. September - 2. Oktober 2003


Files in this item

Thumbnail

Show simple item record