Show simple item record

dc.contributor.authorKundisch, Dennis
dc.contributor.authorSchell, Axel J.
dc.contributor.editorPousttchi, Key
dc.contributor.editorTurowski, Klaus
dc.date.accessioned2019-11-14T12:38:40Z
dc.date.available2019-11-14T12:38:40Z
dc.date.issued2003
dc.identifier.isbn3-88579-354-7
dc.identifier.issn1617-5468
dc.identifier.urihttp://dl.gi.de/handle/20.500.12116/30106
dc.description.abstractEuropäische Telekommunikationsfirmen haben in den vergangenen zwei Jahren Milliarden von Euro ausgegeben, um zum einen eine UMTS-Lizenz für den Betrieb eines Mobilfunknetzwerkes der 3. Generation zu erhalten und zum anderen die dafür notwendige Infrastruktur aufzubauen. Vor dem Hintergrund der bereits in Teilen von GSM-Netzwerken festzustellenden Überlastungssituationen stellt sich die Frage, ob sich diese Situation in den UMTS-Netzwerken durch den Einsatz neuer Technologien und Applikationen wie Videokonferenzen, lokalisierter Dienste und anderer bandbreitenintensiver Applikationen in der Zukunft noch verschlechtern wird. Basierend auf einer Einschätzung von zukünftigen Überlastungssituationen in UMTS-Netzwerken werden mögliche Bepreisungsmechanismen vorgestellt und hinsichtlich ihrer Eignung zur Lösung der erwarteten Probleme evaluiert.de
dc.language.isode
dc.publisherGesellschaft für Informatik e.V.
dc.relation.ispartofMobile Commerce - Anwendungen und Perspektiven, Proceedings zum 3. Workshop Mobile Commerce
dc.relation.ispartofseriesLecture Notes in Informatics (LNI) - Proceedings, Volume P-25
dc.titleBepreisungsansätze für verstopfte UMTS-Mobilfunknetzwerkede
dc.typeText/Conference Paper
dc.pubPlaceBonn
mci.reference.pages102-116
mci.conference.sessiontitleRegular Research Papers
mci.conference.location04.02.2003
mci.conference.dateAugsburg


Files in this item

Thumbnail

Show simple item record