Show simple item record

dc.contributor.authorPresser, Gero
dc.contributor.editorSchubert, Sigrid E.
dc.contributor.editorReusch, Bernd
dc.contributor.editorJesse, Norbert
dc.date.accessioned2019-11-28T09:31:16Z
dc.date.available2019-11-28T09:31:16Z
dc.date.issued2002
dc.identifier.isbn3-88579-348-2
dc.identifier.issn1617-5468
dc.identifier.urihttp://dl.gi.de/handle/20.500.12116/30289
dc.description.abstractDas Lazy Decision Making versucht, die wichtigsten Ergebnisse aus der normativen Entscheidungstheorie – insbesondere das auf wohlakzeptierten Axiomen beruhende BERNOULLI-Prinzip – in ein realistisches Modell zu überführen, wie es in praktischen Entscheidungsunterstützenden Systemen Anwendung finden kann. Das Verfahren ist dynamisch und erlaubt das sukzessive und zielgerichtete Präzisieren der Modellierung bis eine aus Sicht des Entscheiders "gute" Alternative gefunden ist.de
dc.language.isode
dc.publisherGesellschaft für Informatik e.V.
dc.relation.ispartofInformatik bewegt: Informatik 2002 - 32. Jahrestagung der Gesellschaft für Informatik e.v. (GI)
dc.relation.ispartofseriesLecture Notes in Informatics (LNI) - Proceedings, Volume P-19
dc.titleLazy decision makingde
dc.typeText/Conference Paper
dc.pubPlaceBonn
mci.reference.pages680-684
mci.conference.sessiontitleRegular Research Papers
mci.conference.locationDortmund
mci.conference.date30. September - 3. Oktober 2002


Files in this item

Thumbnail

Show simple item record