Show simple item record

dc.contributor.authorDonaubauer, Andreas
dc.contributor.authorMatheus, Andreas
dc.contributor.editorSchubert, Sigrid E.
dc.contributor.editorReusch, Bernd
dc.contributor.editorJesse, Norbert
dc.date.accessioned2019-11-28T09:31:21Z
dc.date.available2019-11-28T09:31:21Z
dc.date.issued2002
dc.identifier.isbn3-88579-348-2
dc.identifier.issn1617-5468
dc.identifier.urihttp://dl.gi.de/handle/20.500.12116/30304
dc.description.abstractDie kombinierte Nutzung verteilter, heterogener Geodatenbanken stellt ein Problem dar, das heute meist durch die aufwändige Übernahme und Integration der Geodaten in ein monolithisches Geoinformationssystem gelöst wird. Als Alternative zu diesem klassischen Weg beschreibt der vorliegende Beitrag die Nutzung und Verkettung von Web Services auf der Basis von OGC-Standards für den interoperablen Online-Zugriff auf verteilte Geodatenbanken und die Vermittlung dieser Geodienste durch ein GeoPortal. Schwerpunkt des Beitrags ist die Verkettung von Web Services zur Lösung komplexerer Aufgaben. Anhand eines Beispiels wird die Bedeutung von semantischer und syntaktischer Interoperabilität als Voraussetzung für die Verkettung dargestellt.de
dc.language.isode
dc.publisherGesellschaft für Informatik e.V.
dc.relation.ispartofInformatik bewegt: Informatik 2002 - 32. Jahrestagung der Gesellschaft für Informatik e.v. (GI)
dc.relation.ispartofseriesLecture Notes in Informatics (LNI) - Proceedings, Volume P-19
dc.titleVerkettung von Geodiensten auf der Basis von Web Servicesde
dc.typeText/Conference Paper
dc.pubPlaceBonn
mci.reference.pages744-749
mci.conference.sessiontitleRegular Research Papers
mci.conference.locationDortmund
mci.conference.date30. September - 3. Oktober 2002


Files in this item

Thumbnail

Show simple item record