Show simple item record

dc.contributor.authorHančl, Mirek
dc.date.accessioned2017-09-20T19:24:28Z
dc.date.available2017-09-20T19:24:28Z
dc.date.issued2017
dc.identifier.isbn978-3-88579-668-8
dc.identifier.issn1617-5468
dc.identifier.urihttp://dl.gi.de/handle/20.500.12116/4350
dc.description.abstractMinecraft ist ein populäres, mehrspielerfähiges Videospiel. Im Bildungskontext wird Minecraft verstärkt eingesetzt, um Fachinhalte und prozessbezogene Kompetenzen gleichermaßen und zielgruppengerecht zu vermitteln. Die Automatisierung virtueller Schildkröten und das Ansteuern virtueller Logikschaltungen in der mehrspielerfähigen Lernumgebung vermitteln den Schülern grundlegende Kenntnisse in der Programmierung. Die Ansteuerung realer Hardware aus Minecraft heraus verbindet die virtuelle Lernwelt der Schüler mit ihrer realen Lebenswelt und fördert in kreativer Art und Weise das Machen. Die Schüler lernen dabei im Sinne einer interaktionistisch-konstruktivistischen Didaktik und des connected learning approach.de
dc.language.isode
dc.relation.ispartofInformatische Bildung zum Verstehen und Gestalten der digitalen Welt
dc.relation.ispartofseriesLecture Notes in Informatics (LNI) - Proceedings, Volume P-274
dc.subjectConnected Learning
dc.subjectKonstruktivismus
dc.subjectMinecraft
dc.subjectRobotik
dc.subjectAlgorithmik
dc.subjectCoding
dc.subjectMaking
dc.titleLernwelten verbinden - Coding und Making mit Minecraftde
mci.reference.pages421-422
mci.conference.locationOldenburg
mci.conference.date13.–15. September 2017


Files in this item

Thumbnail

Show simple item record