Show simple item record

dc.contributor.authorSchypula, Melanie
dc.contributor.authorKurt-Karaoglu, Filiz
dc.contributor.authorSchwinning, Nils
dc.contributor.authorStriewe, Michael
dc.contributor.authorGoedicke, Michael
dc.contributor.editorBreiter, Andreas
dc.contributor.editorRensing, Christoph
dc.date.accessioned2017-09-29T21:21:44Z
dc.date.available2017-09-29T21:21:44Z
dc.date.issued2013
dc.identifier.isbn978-3-88579-612-1
dc.identifier.issn1617-5468
dc.identifier.urihttp://dl.gi.de/handle/20.500.12116/4815
dc.description.abstractBei automatisierten Übungssystemen in der universitären Lehre kann es zu einem Problem werden, die Studierenden zu einer gründlichen Beschäftigung mit einer Aufgabe zu motivieren. Dies ist wichtig, da sich der gewünschte Lerneffekt kaum einstellt, wenn die Bearbeitung von Aufgaben aufgrund geringer Motivation bereits nach einem oder wenigen Fehlversuchen abgebrochen wird. Dieser Beitrag untersucht anhand der Beobachtungen in einem Mathematik-Vorkurs, bei dem ein automatisiertes Übungssystem zum Einsatz kam, ob es einen Zusammenhang zwischen der Motivation der Studierenden und verschiedenen Frageformaten gibt. Abschließend werden mögliche Erklärungen diskutiert und erste Lösungen vorgeschlagen, die das Motivationsproblem lösen könnten.de
dc.language.isode
dc.publisherGesellschaft für Informatik e.V.
dc.relation.ispartofDeLFI 2013: Die 11 e-Learning Fachtagung Informatik
dc.relation.ispartofseriesLecture Notes in Informatics (LNI) - Proceedings, Volume P-218
dc.titleBeobachtungen zur Motivation der Studierenden bei verschiedenen Frageformatende
dc.typeText/Conference Paper
dc.pubPlaceBonn
mci.reference.pages35-45
mci.conference.sessiontitleForschungsbeiträge
mci.conference.locationBremen
mci.conference.date8.-11. September 2013


Files in this item

Thumbnail

Show simple item record