Show simple item record

dc.contributor.authorWagner, Stefande_DE
dc.contributor.authorHörr, Christiande_DE
dc.contributor.authorBrunner, Davidde_DE
dc.contributor.authorBrunnett, Guidode_DE
dc.date.accessioned2017-11-14T13:52:25Z
dc.date.available2017-11-14T13:52:25Z
dc.date.issued2009
dc.identifier.isbn9-78300-278587de_DE
dc.identifier.issn0947-5125de_DE
dc.identifier.urihttp://dl.gi.de/handle/20.500.12116/4984
dc.description.abstractIn der wissenschaftlichen Erforschung archäologischer Sachverhalte spielt die präzise Dokumentation der Fundstücke eine äußerst wichtige Rolle. Einer rapide steigenden Anzahl von Fundstücken ist allerdings mit den traditionellen Methoden der Archäologie kaum noch Herr zu werden. Moderne Retrievalsysteme stellen dabei eine Möglichkeit dar, Funddaten über einen längeren Zeitraum systematisch zu speichern und bieten dem Nutzer gleichzeitig passende Werkzeuge für die Abfrage derselben. Im vorliegenden Beitrag wird der Entwurf eines solches Systems für rotationssymmetrische Keramikgefäße vorgestellt und einzelne Aspekte näher beleuchtet. Insbesondere die automatische Extraktion und Analyse spezifischer Eigenschaften der Gefäße sind dabei wichtig. Sie werden hauptsächlich aus der Analyse der Profillinie gewonnen, deren wichtigste Voraussetzung die Ausrichtung des Gefäßes an seiner Rotationsachse darstellt.de_DE
dc.language.isode_DEde_DE
dc.relation.ispartofWorkshop Audiovisuelle Medien WAM 2009de_DE
dc.subjectRotationsachsede_DE
dc.subjectKeramikde_DE
dc.subjectRetrievalde_DE
dc.subjectAutomatische Extraktionde_DE
dc.titleGrundlagen für das Retrieval rotationssymmetrischer Gefäßede_DE
dc.typeworkshopde_DE
dc.pubPlaceChemnitzde_DE
mci.document.qualitydigidocen
mci.reference.pages79-92de_DE
mci.conference.sessiontitleSpecial Issues in Multimedia Archivingen


Files in this item

Thumbnail

Show simple item record