Show simple item record

dc.contributor.authorSchneider, Floriande_DE
dc.contributor.authorKeßler, Thomasde_DE
dc.contributor.authorKönig, Wernerde_DE
dc.contributor.editorHess, Stefande_DE
dc.contributor.editorFischer, Holgerde_DE
dc.date.accessioned2017-11-18T00:25:34Z
dc.date.available2017-11-18T00:25:34Z
dc.date.issued2016
dc.identifier.urihttp://dl.gi.de/handle/20.500.12116/5443
dc.description.abstractMit dem Web-Portal Vinocheck wird das Ziel einer unabhängigen Bewertungsplattform für deutsche Weine und Winzer verfolgt. Als mobile Lösung wurde im Rahmen einer Masterarbeit eine Android-App entwickelt, welche sich durch gute Usability und User Experience (UX) auszeichnen soll. Demgegenüber standen beschränkte Projekt-Ressourcen (Zeit, Geld). Es wird erläutert, wie durch "State-of-the-Art"-Vorgehen und der Nutzung von "Best Practices" ein interaktiver Prototyp entwickelt und iterativ getestet wurde. Ein virtueller Weinkeller und Weinempfehlungen auf Basis von Geschmacksprofilen sollen hierbei die UX unterstützen. Zusätzlich wurden orts- und geschmacksabhängige Push-Notifications konzipiert. Die Zielgruppe umfasst Wein-Interessierte vom Neuling bis zum Weinkenner. Die Methodik orientiert sich an Scrum und dem UX-Design-Prozess nach Moser.de_DE
dc.language.isodede_DE
dc.publisherGesellschaft für Informatik e.V. und die German UPA e.Vde_DE
dc.relation.ispartofUP 2016de_DE
dc.relation.ispartofseriesUsability Professionalsde_DE
dc.subjectUser Experience Usability Androidde_DE
dc.titleVinocheck App – UX Konzept und Realisierungde_DE
dc.typetalkde_DE
dc.pubPlaceAachende_DE
mci.document.qualitydigidocde_DE
mci.conference.sessiontitleYoung Professionals 2de_DE
dc.identifier.doi10.18420/muc2016-up-0084de_DE


Files in this item

Thumbnail

Show simple item record