Show simple item record

dc.contributor.authorTretter, Stefande_DE
dc.contributor.authorDiefenbach, Sarahde_DE
dc.contributor.authorUllrich, Danielde_DE
dc.contributor.authorKolb, Ninade_DE
dc.contributor.editorHess, Stefande_DE
dc.contributor.editorFischer, Holgerde_DE
dc.date.accessioned2017-11-18T00:25:36Z
dc.date.available2017-11-18T00:25:36Z
dc.date.issued2016
dc.identifier.urihttp://dl.gi.de/handle/20.500.12116/5453
dc.description.abstractMit dem diesjährigen Branchenreport UX/Usability dokumentiert die German UPA (Berufsverband der deutschen Usability und User Experience Professionals, www.germanupa.de) die Situation von Usability und User Experience Professionals in Deutschland. Auf Basis einer jährlichen Befragung liefert der Branchenreport Einblicke u.a. in Ausbildungs- und Karrierewege, Arbeitsfelder und Aufgabenbereiche, Verdienstmöglichkeiten, unternehmerische Aspekte, sowie aktuelle Trends und Potentiale. Ein besonderer Schwerpunkt liegt in diesem Jahr auf der Abbildung von Entwicklungen der Branche (z.B. Gehälter, Ausbildungswege, Tätigkeitsbereiche) über die Jahre mittels längsschnittlicher Datenanalyse.de_DE
dc.language.isodede_DE
dc.publisherGesellschaft für Informatik e.V. und die German UPA e.Vde_DE
dc.relation.ispartofUP 2016de_DE
dc.relation.ispartofseriesUsability Professionalsde_DE
dc.subjectUser Experiencede_DE
dc.subjectUXde_DE
dc.subjectUsabilityde_DE
dc.subjectBranchenreportde_DE
dc.subjectGerman UPAde_DE
dc.titleBranchenreport UX/Usability 2016 - Ergebnisse der jährlichen Befragung unter UX/Usability Professionals in Deutschlandde_DE
dc.typetalkde_DE
dc.pubPlaceAachende_DE
mci.document.qualitydigidocde_DE
mci.conference.sessiontitleIn-house UXde_DE
dc.identifier.doi10.18420/muc2016-up-0044de_DE


Files in this item

Thumbnail

Show simple item record