Show simple item record

dc.contributor.authorKönig, Christinade_DE
dc.contributor.authorHofmann, Thomasde_DE
dc.contributor.authorBergner, Jörgde_DE
dc.contributor.authorBruder, Ralphde_DE
dc.contributor.editorBrau, Henningde_DE
dc.contributor.editorDiefenbach, Sarahde_DE
dc.contributor.editorHassenzahl, Marcde_DE
dc.contributor.editorKoller, Franzde_DE
dc.contributor.editorPeissner, Matthiasde_DE
dc.contributor.editorRöse, Kerstinde_DE
dc.date.accessioned2017-11-18T00:33:39Z
dc.date.available2017-11-18T00:33:39Z
dc.date.issued2008
dc.identifier.urihttp://dl.gi.de/handle/20.500.12116/5699
dc.description.abstractZur Unterstützung der Arbeitsaufgabe bei steigenden Anforderungen im Luftverkehr wurde ein neuartiges HMI für Tower-Fluglotsen entwickelt und in einer Reihe von Simulationen während des Gestaltungsprozesses evaluiert. Um der hoch komplexen Arbeitssituation gerecht zu werden und Ergebnisse auf den realen Tower-Betrieb übertragen zu können, kam dazu ein Tower-Simulator zum Einsatz, in dem mehrere Lotsen in einer höchst realistischen Umgebung Szenarien bearbeiten. Der Beitrag zeigt den Nutzen einer formativen Evaluation in einem iterativen Designprozess und geht dabei besonders auf die Möglichkeiten der Datenerfassung in einer EchtzeitSimulation ein.de_DE
dc.publisherFraunhofer Verlagde_DE
dc.relation.ispartofTagungsband UP08de_DE
dc.relation.ispartofseriesUsability Professionalsde_DE
dc.subjectSimulationde_DE
dc.subjectBeobachtungsinterviewde_DE
dc.subjectiterativer Gestaltungsprozessde_DE
dc.subjectArbeitswissenschaftde_DE
dc.subjectFlugsicherungde_DE
dc.titleEvaluation eines Human-Machine-Interface für Tower-Fluglotsen unter Einsatz eines Simulatorsde_DE
dc.typeotherde_DE
dc.pubPlaceStuttgartde_DE
mci.document.qualitydigidocde_DE
mci.reference.pages295-297de_DE
mci.conference.sessiontitleMethoden und Prozessede_DE


Files in this item

Thumbnail

Show simple item record