Show simple item record

dc.contributor.authorNebe, Karstende_DE
dc.contributor.authorDüchting, Markusde_DE
dc.contributor.authorZimmermann, Dirkde_DE
dc.contributor.editorBrau, Henningde_DE
dc.contributor.editorRöse, Kerstinde_DE
dc.date.accessioned2017-11-18T00:35:21Z
dc.date.available2017-11-18T00:35:21Z
dc.date.issued2007
dc.identifier.urihttp://dl.gi.de/handle/20.500.12116/5741
dc.description.abstractViele existierende Ansätze zur Integration von Usability Engineering Aktivitäten, Artefakten und Rollen in das Software Engineering basieren auf den Grundcharakteristiken klassischer Softwareentwicklungsmodelle: sie beziehen sich in der Regel auf meist umfangreiche Dokumentationen und Artefakte und sind ebenfalls phasenorientiert. Aufgrund dieser Gemeinsamkeit bieten diese Ansätze Potential für eine erfolgreiche Integration von SE und UE. In diesem Paper wird die Frage behandelt, ob sich solche Ansätze und Aspekte des Usability Engineering bereits im agilen Software Engineering wieder finden bzw. sich diese übertragen lassen.de_DE
dc.publisherFraunhofer Verlagde_DE
dc.relation.ispartofTagungsband UP07de_DE
dc.relation.ispartofseriesUsability Professionalsde_DE
dc.subjectUser Centred Designde_DE
dc.subjectAgiles SoftwareEngineeringde_DE
dc.subjectIntegrationde_DE
dc.subjectAnforderungende_DE
dc.titleIntegration von User Centred Design Aktivitäten in Agile Softwareentwicklungde_DE
dc.typeotherde_DE
dc.pubPlaceStuttgartde_DE
mci.document.qualitydigidocde_DE
mci.reference.pages187-193de_DE
mci.conference.sessiontitleAK- Inhouse-Usability: Entwicklung & Interne PRde_DE


Files in this item

Thumbnail

Show simple item record