Show simple item record

dc.contributor.authorEmisch, Julianede_DE
dc.contributor.editorHess, Steffende_DE
dc.contributor.editorFischer, Holgerde_DE
dc.date.accessioned2017-11-18T00:36:53Z
dc.date.available2017-11-18T00:36:53Z
dc.date.issued2017
dc.identifier.urihttp://dl.gi.de/handle/20.500.12116/5820
dc.description.abstractGamification - nur ein Buzzword? Brauchen Anwendungen wirklich Punkte, Ranglisten und Abzeichen, um für die „Digital Natives“ interessant zu sein? Sind heutige Nutzer motivierter und engagierter, wenn eine App Spielelemente beinhaltet und sich wie ein Spiel „anfühlt“? Die Micro-Tasking-App, um die es in dieser Masterarbeit geht, ist eine Plattform zur Nachbarschaftshilfe. Sie hat das Ziel, die Anonymität der Großstadt aufzuheben und das Zusammenleben von Menschen in einer Nachbarschaft zu verbessern. So können sich Nachbarn gegenseitig helfen, z.B. beim Einkaufen oder bei Baumaßnahmen. Ein Papier-Prototyp wurde in 3 Iterationen konzipiert, evaluiert und unter Einbeziehung verschiedenster Nachbarschaften verbessert. Game Mechanics wurden mit Sorgfalt ausgewählt. Doch die Euphorie beim Nutzer hält sich in Grenzen. 6 Spielregeln, die ein UXer beim "Gamifizieren" beachten sollte, lassen sich daraus ableiten.de
dc.language.isodede_DE
dc.publisherGesellschaft für Informatik e.V.de_DE
dc.relation.ispartofMensch und Computer 2017 - Usability Professionalsde_DE
dc.relation.ispartofseriesMensch und Computerde_DE
dc.subjectGamificationde_DE
dc.subjectPrototypingde_DE
dc.subjectNachbarschaftshilfede_DE
dc.subjectEvaluationde_DE
dc.subjectGame Mechanicsde_DE
dc.titleGamifizierte Nachbarschaftshilfe - Evaluation von Game Mechanicsde
dc.typeText/Conference Paperde_DE
dc.pubPlaceRegensburgde_DE
mci.document.qualitydigidocde_DE
mci.conference.sessiontitleUP: Young Professionals (15 min.)de_DE
dc.identifier.doi10.18420/muc2017-up-0177de_DE


Files in this item

Thumbnail

Show simple item record