Show simple item record

dc.contributor.authorBlume, Marcde_DE
dc.contributor.authorStokar, Dieterde_DE
dc.contributor.authorSeewald, Fraukede_DE
dc.contributor.editorHassenzahl, Marcde_DE
dc.contributor.editorPeissner, Matthiasde_DE
dc.date.accessioned2017-11-18T00:37:48Z
dc.date.available2017-11-18T00:37:48Z
dc.date.issued2005
dc.identifier.urihttp://dl.gi.de/handle/20.500.12116/5842
dc.description.abstractKommt eine Reihe von Usability-Experten, die unabhängig voneinander eine zentrale Usability Methode auf eine bestimmte Internetseite anwenden, zu den gleichen Ergebnissen? Neun Experten führten Usability Tests und Expert Reviews durch, um den Buchungsprozess eines schweizer Car-Sharing Unternehmens auf seine Benutzerfreundlichkeit hin zu überprüfen. Insgesamt berichteten die neun Experten 174 unterschiedliche Usability Probleme. Dabei ist auffällig, dass 61% der genannten Probleme von nur jeweils einem einzelnen Experten berichtet wurden. Verschiedene Erklärungsversuche (Methodeneffekte, Schweregrad, Fachkenntnisse der beteiligten Experten) werden diskutiert. Als Ursache der breiten Streuung werden die spezifischen Vorgehensweisen der Experten identifiziert. Die Experten haben im Mittel 31% der relevanten Probleme der untersuchten Internetseite entdeckt. Eine einmalig angewandte Usability Methode kann offenbar immer nur einen begrenzten Teil sämtlicher Usability Probleme erfassen.de_DE
dc.publisherFraunhofer Verlagde_DE
dc.relation.ispartofTagungsband UP05de_DE
dc.relation.ispartofseriesUsability Professionalsde_DE
dc.subjectUsability Evaluationde_DE
dc.subjectReproduzierbarkeitde_DE
dc.subjectUsability Testde_DE
dc.subjectExpert Reviewde_DE
dc.titleUsability-Evaluation: Egal wer’s macht? Ein schweizer Fallbeispielde_DE
dc.typeotherde_DE
dc.pubPlaceStuttgartde_DE
mci.document.qualitydigidocde_DE
mci.reference.pages140-144de_DE
mci.conference.sessiontitleQualitätssicherung beim Usability Testing IIde_DE


Files in this item

Thumbnail

Show simple item record