Show simple item record

dc.contributor.authorSynwoldt, Christiande_DE
dc.contributor.editorHassenzahl, Marcde_DE
dc.contributor.editorPeissner, Matthiasde_DE
dc.date.accessioned2017-11-18T00:39:50Z
dc.date.available2017-11-18T00:39:50Z
dc.date.issued2004
dc.identifier.urihttp://dl.gi.de/handle/20.500.12116/5908
dc.description.abstractWährend Internetbasierte Applikationen und fortschrittliche Java-Frameworks aller Orten Einzug halten, präsentiert sich weiterhin eine Vielzahl unternehmensweit eingesetzter Anwendungssysteme mit wenig benutzerfreundlichen Green Screens. Eine der Aufgabe angemessene und auf den Kontext bezogen aufbereitete Benutzungsschnittstelle ist jedoch – in beiden Fällen – nicht nur nice to have, sondern hat auch eine oft weit unterschätzte wirtschaftliche Dimension: Akzeptanz und Ergonomie stehen sehr eng beieinander! Und selbst Technologiegetriebene Innovationen werden für die Sachbearbeiter erst durch moderne Benutzungs-Interfaces sichtbar.de_DE
dc.publisherFraunhofer Verlagde_DE
dc.relation.ispartofTagungsband UP04de_DE
dc.relation.ispartofseriesUsability Professionalsde_DE
dc.subjectBenutzerakzeptanzde_DE
dc.subjectGUIde_DE
dc.subjectIntegrationde_DE
dc.subjectKapselungde_DE
dc.titleUI-Design für mehr Benutzerakzeptanz - Die wirtschaftliche Dimensionde_DE
dc.typeotherde_DE
dc.pubPlaceStuttgartde_DE
mci.document.qualitydigidocde_DE
mci.reference.pages113-116de_DE
mci.conference.sessiontitleUsability im Projekt umsetzen. Erfahrungen von Praktikernde_DE


Files in this item

Thumbnail

Show simple item record