Show simple item record

dc.contributor.authorWeng-Beckmann, Ulrike
dc.contributor.editorMaaß, Susannede_DE
dc.contributor.editorOberquelle, Horstde_DE
dc.date.accessioned2017-11-22T13:30:28Z
dc.date.available2017-11-22T13:30:28Z
dc.date.issued1989
dc.identifier.isbn3-519-02673-2en_US
dc.identifier.urihttp://dl.gi.de/handle/20.500.12116/6338
dc.description.abstractIm Rahmen des Projekts SWAP wird eine Software-Entwicklungsumgebung auf der Basis von UNIX realisiert. Besondere Aufmerksamkeit galt beim Entwurf auch den ergonomischen Eigenschaften, die für die Akzeptanz von Software-Systemen zunehmend an Bedeutung gewinnen. Ein wesentliches Merkmal ergonomischer Systeme ist eine konsistente Mensch-Maschine-Schnittstelle, die ein effizientes und situationsgerechtes Arbeiten ermöglicht. Im Rahmen von SWAP wurden durchgängige, leicht erlernbare Interaktionstechniken definiert, für deren Anwendung in Applikationen entsprechende Werkzeuge bereitgestellt werden. Das hier vorgestellte Werkzeug (SWAP-Shell) zielt darauf ab, die Interaktionstechniken bei der Bedienung von UNIX-System - Funktionen einzusetzen. Insbesondere werden elementare Operationen unterstützt wie Navigieren im Dateibaum, Dateimanipulation und Programmausführung; weitere Funktionen können in konsistenter Weise integriert werden.de_DE
dc.language.isodede_DE
dc.publisherB.G.Teubnerde_DE
dc.relation.ispartofSoftware-Ergonomie '89: Aufgabenorientierte Systemgestaltung und Funktionalitätde_DE
dc.titleEine Objekt- und fensterorientierte Bedienoberfläche für graphikfähige UNIX-Workstationsde_DE
dc.typetalkde_DE
dc.pubPlaceStuttgartde_DE
mci.document.qualityscanocrde_DE
mci.reference.pages418-426de_DE
mci.conference.sessiontitle8.Aufagbenbereich Programmierungde_DE


Files in this item

Thumbnail

Show simple item record