Show simple item record

dc.contributor.authorGabriel, Peterde_DE
dc.contributor.authorKerlen, Christianede_DE
dc.contributor.editorHerczeg, Michaelde_DE
dc.contributor.editorPrinz, Wolfgangde_DE
dc.contributor.editorOberquelle, Horstde_DE
dc.date.accessioned2017-11-22T14:38:12Z
dc.date.available2017-11-22T14:38:12Z
dc.date.issued2002
dc.identifier.isbn3-519-00364-3
dc.identifier.urihttp://dl.gi.de/handle/20.500.12116/6802
dc.description.abstractDer Zusammenschluss verschiedener Unternehmen über Informations- und Kommunikationstechnologien zu „Virtuellen Unternehmen“ ist heute häufig anzutreffen. Literatur- und Praxisbeispiele beziehen sich aber in der Regel auf mittlere bis große Unternehmen. Dieser Beitrag fasst die Ergebnisse einer Untersuchung von virtuellen Unternehmen zusammen, die von kleinen Unternehmen gegründet wurden. Dabei zeigt sich, dass für Kleinunternehmen die Herausforderung eines virtuellen Unternehmens weniger in informations- und kommunikationstechnisch voll ausgestatteten und kurzfristig angelegten Kooperationsformen liegt, sondern im Aufbau von langfristigen, verlässlichen Netzwerken, die keine zu großen Anforderungen an die eingesetzte Technik stellen.de_DE
dc.language.isode
dc.publisherB. G. Teubnerde_DE
dc.relation.ispartofMensch & Computer 2002: Vom interaktiven Werkzeug zu kooperativen Arbeits- und Lernweltende_DE
dc.titleDie Besonderheiten der Kooperation von Kleinunternehmen in Virtuellen Unternehmende_DE
dc.typetalkde_DE
dc.pubPlaceStuttgartde_DE
mci.document.qualitydigidocen_US
mci.reference.pages85-94
mci.conference.sessiontitleModellierung und Visualisierung von Kooperationsumgebungende_DE


Files in this item

Thumbnail

Show simple item record