Zur Kurzanzeige

dc.contributor.authorHecht, Maike
dc.contributor.editorLucke, Ulrikede_DE
dc.contributor.editorKindsmüller, Martin Christofde_DE
dc.contributor.editorFischer, Stefande_DE
dc.contributor.editorHerczeg, Michaelde_DE
dc.contributor.editorSeehusen, Silkede_DE
dc.date.accessioned2017-11-22T14:42:50Z
dc.date.available2017-11-22T14:42:50Z
dc.date.issued2008
dc.identifier.isbn978-3-8325-2007-6en_US
dc.identifier.urihttp://dl.gi.de/handle/20.500.12116/7059
dc.description.abstractDer Einsatz kulturwissenschaftlich inspirierter Erhebungsmethoden unterstützt die Gestaltung aufgabenangemessener Systeme und avancierte in den vergangenen zwanzig Jahren zu einem anerkannten Ansatz in Systementwurf und -design. Die eingesetzten Instrumente und Techniken sind allerdings vielfach an den Einsatz in Erwerbsarbeitsumgebungen angepasst und damit nur bedingt in Anforderungsanalyse und Evaluation von im privaten Umfeld genutzten Systemen anwendbar. Dieser Beitrag diskutiert diese Problematik und stellt ‚Cultural Probes’ als einen möglichen, neuen Zugang vor.de_DE
dc.language.isodede_DE
dc.publisherLogos Verlagde_DE
dc.relation.ispartofWorkshop Proceedings der Tagungen Mensch & Computer 2008, DeLFI 2008 und Cognitive Design 2008de_DE
dc.titleKulturwissenschaftliche Methoden zur Anforderungsanalyse in privaten Nutzungskontextende_DE
dc.typeworkshopde_DE
dc.pubPlaceBerlinde_DE
mci.document.qualitydigidocde_DE
mci.reference.pages205-207de_DE
mci.conference.sessiontitleKulturwissenschaftliche Methodende_DE


Dateien zu dieser Ressource

Thumbnail

Zur Kurzanzeige