Show simple item record

dc.contributor.authorBöhringer, Martin
dc.contributor.editorKain, Saskiade_DE
dc.contributor.editorStruve, Doreende_DE
dc.contributor.editorWandke, Hartmutde_DE
dc.date.accessioned2017-11-22T14:45:06Z
dc.date.available2017-11-22T14:45:06Z
dc.date.issued2009
dc.identifier.isbn978-3-8325-2181-3en_US
dc.identifier.urihttp://dl.gi.de/handle/20.500.12116/7131
dc.description.abstractDie Nutzung von Web 2.0-Werkzeugen im Unternehmen eröffnet den Anwendern erhebliche Freiheitsgrade bei der Strukturierung ihrer Inhalte. Damit steht das Enterprise 2.0 im deutlichen Gegensatz zu klassischen Unternehmens- Applikationen und entzieht sich den bekannten modellierungsbasierten Managementansätzen der Wirtschaftsinformatik. Während auf diese Weise deutlich mehr Informationen gesammelt werden können, stellt deren (automatisierte) Verteilung und Nutzung eine zentrale Herausforderung dar. Der vorliegende Beitrag diskutiert die Eigenschaften der durch Enterprise 2.0-Werkzeuge gesammelten Informationen vor dem Hintergrund der zunehmenden Miniaturisierung der Informationseinheiten. Deren Kontext wird als wesentliche Grundlage für die zukünftige Beherrschung des Enterprise 2.0 identifiziert.de_DE
dc.language.isodede_DE
dc.publisherLogos Verlagde_DE
dc.relation.ispartofWorkshop-Proceedings der Tagung Mensch & Computer 2009de_DE
dc.titleInformation und Kontext im Enterprise 2.0de_DE
dc.typeworkshopde_DE
dc.pubPlaceBerlinde_DE
mci.document.qualitydigidocde_DE
mci.reference.pages130-134de_DE
mci.conference.sessiontitleEnterprise 2.0 - Web 2.0 im Unternehmende_DE


Files in this item

Thumbnail

Show simple item record