Show simple item record

dc.contributor.authorKoch, Maria
dc.contributor.authorGlende, Sebastian
dc.contributor.authorPodtschaske, Beatrice
dc.contributor.authorFriesdorf, Wolfgang
dc.contributor.editorKain, Saskiade_DE
dc.contributor.editorStruve, Doreende_DE
dc.contributor.editorWandke, Hartmutde_DE
dc.date.accessioned2017-11-22T14:45:13Z
dc.date.available2017-11-22T14:45:13Z
dc.date.issued2009
dc.identifier.isbn978-3-8325-2181-3en_US
dc.identifier.urihttp://dl.gi.de/handle/20.500.12116/7160
dc.description.abstractDer OP ist ein Hochtechnik-Bereich mit Risiken für Patienten und Mitarbeiter. Einzelne Geräte sind zwar ergonomisch gestaltet; im Behandlungsverbund bilden sie aber ein ergonomisches Chaos und provozieren menschliche Fehler. Gestaltung mit Systemansatz ist notwendig in einer Kooperation aller Experten. Das MediLab V an der TU Berlin stellt Raum für die Kommunikation, Methoden zur Wissensintegration und Vorgehensmodelle für die Koordination bereit. Ziel ist die Schaffung leistungsfähiger und fehlerresistenter Arbeitssysteme mit dem Fokus auf Patienten und Mitarbeiter.de_DE
dc.language.isodede_DE
dc.publisherLogos Verlagde_DE
dc.relation.ispartofWorkshop-Proceedings der Tagung Mensch & Computer 2009de_DE
dc.titleSystemergonomie als ganzheitlicher Ansatz zur Optimierung der Sicherheit für Patient und Mitarbeiter im OPde_DE
dc.typeworkshopde_DE
dc.pubPlaceBerlinde_DE
mci.document.qualitydigidocde_DE
mci.reference.pages308-310de_DE
mci.conference.sessiontitleGestaltung sicherheitskritischer Systeme im Operationssaalde_DE


Files in this item

Thumbnail

Show simple item record