Show simple item record

dc.contributor.authorDiederichs, J.P. Frederikde_DE
dc.contributor.authorGanzhorn, Melaniede_DE
dc.contributor.authorMelcher, Viviende_DE
dc.contributor.editorReiterer, Harald
dc.contributor.editorDeussen, Oliver
dc.date.accessioned2017-11-22T14:58:50Z
dc.date.available2017-11-22T14:58:50Z
dc.date.issued2012
dc.identifier.isbn978-3-486-71990-1
dc.identifier.urihttp://dl.gi.de/handle/20.500.12116/7729
dc.description.abstractDer Beitrag beschreibt eine Vision zum Wandel vom autobasierten Individualverkehr hin zu individuellen multimodalen Mobilitätsrouten mit intelligenten, nutzergerechten und barrierefreien Umsteigepunkten. Individualverkehr ist nach dieser Vision vor allem die Nutzung einer individuellen Reiseroute mit einer intelligenten Verknüpfung von Verkehrssystemen. Die Bedeutung der Umsteigepunkte (Hubs) wird dafür besonders hervorgehoben, ebenso wie ein elektronischer Reisebegleiter mit personalisiertem HMI für den „Mobilen Menschen“ von morgen.de_DE
dc.language.isodede_DE
dc.publisherOldenbourg Verlag
dc.relation.ispartofMensch & Computer 2012 – Workshopband: interaktiv informiert – allgegenwärtig und allumfassend!?
dc.titleNutzergerechte Umsteigepunkte für eine multimodale Mobilitätde_DE
dc.typeworkshop
dc.pubPlaceMünchen
mci.document.qualitydigidoc
mci.reference.pages389-392de_DE
mci.conference.sessiontitleAutomotive HMIde_DE


Files in this item

Thumbnail

Show simple item record