Show simple item record

dc.contributor.authorMertl, Fabiande_DE
dc.contributor.authorDewitz, Bastiande_DE
dc.contributor.authorBraas, Ulide_DE
dc.contributor.authorGlomb, Arthurde_DE
dc.contributor.authorHuldtgren, Alinade_DE
dc.contributor.authorVormann, Anjade_DE
dc.contributor.authorGeiger, Christiande_DE
dc.contributor.editorDiefenbach, Sarahde_DE
dc.contributor.editorHenze, Nielsde_DE
dc.contributor.editorPielot, Martinde_DE
dc.date.accessioned2017-11-22T15:02:11Z
dc.date.available2017-11-22T15:02:11Z
dc.date.issued2015
dc.identifier.isbn978-3-11-044392-9de_DE
dc.identifier.urihttp://dl.gi.de/handle/20.500.12116/7873
dc.description.abstractGerade weniger mobile Menschen mit Demenz haben oft nicht mehr die Möglichkeit, Ihre Lieblingsorte zu besuchen. Da aber gerade diese Orte oftmals zur Erhaltung der Identität dienen, ist es wünschenswert, die Erinnerung an diese zu unterstützen. In einem Projekt zum Thema multimediale Unterstützung von Erinnerungen und Kommunikation bei Demenzkranken wurde ein Erinnerungsfenster entwickelt, das es Menschen mit Demenz erlaubt, personalisierte Fensterausblicke zu erleben. In diesem Artikel beschreiben wir die Entwicklung des Konzeptes, sowie mehrere Iterationen der Entwicklung, in denen in Interviews oder Feldtests Feedback von der Zielgruppe eingeholt wurde.de_DE
dc.publisherDe Gruyter Oldenbourgde_DE
dc.relation.ispartofMensch und Computer 2015 – Proceedingsde_DE
dc.relation.ispartofseriesMensch & Computerde_DE
dc.subjectDemenzde_DE
dc.subjectReminiszenzde_DE
dc.subjectUser Centered Designde_DE
dc.titleErinnerungsfenster für Demenzkrankede_DE
dc.typeposterde_DE
dc.pubPlaceBerlinde_DE
mci.document.qualitydigidocde_DE
mci.reference.pages295-298de_DE
mci.conference.sessiontitlePosterpräsentation der Kurzbeiträgede_DE


Files in this item

Thumbnail

Show simple item record