Show simple item record

dc.contributor.authorJoop, Björnde_DE
dc.contributor.authorHetzel, Oliverde_DE
dc.contributor.authorZiegler, Jürgende_DE
dc.contributor.editorEibl, Maximiliande_DE
dc.date.accessioned2017-11-22T15:03:30Z
dc.date.available2017-11-22T15:03:30Z
dc.date.issued2011
dc.identifier.isbn978-3-486-71235-3en_US
dc.identifier.urihttp://dl.gi.de/handle/20.500.12116/7915
dc.description.abstractTagging-Systeme versehen ganze Dokumente und Ressourcen mit Tags. Diese Tags können für das Wiederaufinden von Dokumenten oder für die Empfehlung von Tags verwendet werden. Tag-Empfehlungssysteme setzen jedoch häufig voraus, dass entweder andere Benutzer das zu taggende Dokument bereits mit Tags versehen haben, Tags vorgegebenen Themen und Kategorien zugeordnet werden können oder aber extrahierte Schlüsselworte als Tags repräsentativ für ein ganzes Dokument sind. Dieser Beitrag präsentiert ein System, welches uns ermöglicht inhaltbezogene Tags zu generieren und an beliebigen Stellen in Word-Dokumenten anzubringen. In einer Studie haben wir das Tagverhalten der Probanden und die getaggten Textstellen untersucht. Zusätzlich wurde die Suche von Informationen mithilfe Tag-Suche untersucht.de_DE
dc.language.isodeen_US
dc.publisherOldenbourg Verlagde_DE
dc.relation.ispartofMensch & Computer 2011: überMEDIEN|ÜBERmorgende_DE
dc.subjectTaggingde_DE
dc.subjectTag-Recommendationde_DE
dc.subjectTag-basierte Suchede_DE
dc.subjectinhaltsbasiertes Taggingde_DE
dc.titleInhaltsbasierte Tag-Vorschläge in Word-Dokumentende_DE
dc.typetalkde_DE
dc.pubPlaceMünchende_DE
mci.document.qualitydigidocen_US
mci.reference.pages161-170de_DE
mci.conference.sessiontitleBüroweltende_DE


Files in this item

Thumbnail

Show simple item record