Show simple item record

dc.contributor.authorD'Onofrio, Sara
dc.contributor.authorPortmann, Edy
dc.date.accessioned20176-02T20:38:24Z
dc.date.available20176-02T20:38:24Z
dc.date.issued2017
dc.identifier.issn1432-122X
dc.description.abstractCognitive Computing kennzeichnet eine neue Ära, welche ermöglicht, die Lebensqualität in Städten zu verbessern. Besonders in der Entscheidungsfindung sind Städte mit der Herausforderung konfrontiert, linguistische Informationen – die meist unpräzise sind – handzuhaben. Verschiedene Techniken von Cognitive Computing bieten eine Möglichkeit, smarte Systeme zu entwickeln und sich auf diese Weise der Herausforderung zu stellen. Dieser Artikel bietet einen Überblick über Smart Cities und Cognitive Computing und zeigt, wie sich Smart Cities mithilfe von Cognitive Computing in Richtung Cognitive Cities entwickeln können. Für ein besseres Verständnis werden bestehende Projekte von Smart Cities und Cognitive Computing präsentiert und anwendungsnahe Beispiele unterstützen die Theorie.
dc.language.isoen
dc.publisherSpringer-Verlag
dc.relation.ispartofInformatik Spektrum: Vol. 40, No. 1
dc.titleCognitive Computing in Smart Cities
dc.typeText/Journal Article
dc.pubPlaceBerlin Heidelberg
mci.document.qualitydigidoc
mci.reference.pages46-57
mci.conference.sessiontitleHauptbeitrag
gi.identifier.doi10.1007/s00287-016-1002-5


Files in this item

FilesSizeFormatView

There are no files associated with this item.

Show simple item record