Show simple item record

dc.contributor.authorBächle, Michael
dc.contributor.authorKirchberg, Paul
dc.date2007-04-01
dc.date.accessioned2018-01-05T19:55:32Z
dc.date.available2018-01-05T19:55:32Z
dc.date.issued2007
dc.identifier.issn1432-122X
dc.identifier.urihttp://dl.gi.de/handle/20.500.12116/9874
dc.description.abstractGängige Web-Frameworks sind vielschichtig und erfordern einen hohen Lern- als auch Konfigurationsaufwand. Web2.0-Frameworks dagegen erheben den Anspruch der schnelleren und einfacheren Entwicklung. Exemplarisch wird in diesem Schlagwortbeitrag das neuartige Web2.0-Framework Ruby on Rails (RoR) vorgestellt. RoR versucht die einfache Unmittelbarkeit von PHP mit der Architektur, Reinheit und Qualität von Java zu verbinden.
dc.publisherSpringer-Verlag
dc.relation.ispartofInformatik-Spektrum: Vol. 30, No. 2
dc.relation.ispartofseriesInformatik-Spektrum
dc.titleFrameworks für das Web2.0
dc.typeText/Journal Article
dc.pubPlaceBerlin Heidelberg
mci.reference.pages79-83
gi.identifier.doi10.1007/s00287-006-0136-2


Files in this item

FilesSizeFormatView

There are no files associated with this item.

Show simple item record