Konferenzbeitrag

Werkzeug zum flexiblen Datenaustausch zwischen Fachinformationssystemen

Vorschaubild nicht verfügbar
Volltext URI
Dokumententyp
Text/Conference Paper
Datum
2010
Autor:innen
Zeitschriftentitel
ISSN der Zeitschrift
Bandtitel
Quelle
Datenanforderungen und Informationsgewinnung zum Themenbereich Umwelt und Gesundheit
Datenanforderungen und Informationsgewinnung zum Themenbereich Umwelt und Gesundheit
Verlag
Umweltbundesamt
Zusammenfassung
Ein grundsätzliches Problem von zentralen Fachanwendungen (i. S. v. Registern) ist der Datenaustausch mit dezentralen Fachinformationssystemen. Die direkte Anbindung ist zumeist aus organisatorischen und technischen Gründen nicht möglich bzw. sehr aufwands- und kostenintensiv und kann daher oft nur für die wichtigsten Schnittstellen implementiert werden. Eine Änderung in der Schnittstellenspezifikation durch z. B. geänderte Attribute, erfordert i. d. R. auch eine Änderung in der spezifischen Implementierung im Fachinformationssystem als auch in der zentralen Fachanwendung. Daher ist der Einsatz einer geeigneten generischen Schnittstelle zum elektronischen Datenaustausch wünschenswert, welche sich flexibel an vorhandene Datenstrukturen anpassen kann, einfach konfigurierbar und in verschiedene Anwendungsbereiche integrierbar ist. Darüber hinaus ist es sinnvoll, das Schnittstellenkonzept auch zwischen verschiedenen Anwendungen innerhalb einer Organisationseinheit anwenden zu können, um auch hier den Datenaustausch zu vereinfachen.
Beschreibung
Pöschel, Rene (2010): Werkzeug zum flexiblen Datenaustausch zwischen Fachinformationssystemen. Datenanforderungen und Informationsgewinnung zum Themenbereich Umwelt und Gesundheit. Dessau-Roßlau: Umweltbundesamt. Datenanforderungen und Informationsgewinnung zum Themenbereich Umwelt und Gesundheit. Leipzig. 2010
Schlagwörter
Zitierform
DOI
Tags