Konferenzbeitrag

Aktivitätserkennung auf Smartphones

Lade...
Vorschaubild
Volltext URI
Dokumententyp
Text/Conference Paper
Datum
2011
Zeitschriftentitel
ISSN der Zeitschrift
Bandtitel
Quelle
BIOSIG 2011 – Proceedings of the Biometrics Special Interest Group
Regular Research Papers
Verlag
Gesellschaft für Informatik e.V.
Zusammenfassung
Mobile Geräte wie Handys haben seit Jahren einen festen Platz in unserem Alltag. In den letzten Jahren hat sich auf diesem Sektor daher viel verändert und eine neue Geräteklasse, die sogenannten Smartphones, halten Einzug in den Massenmarkt. Da die Geräte nicht mehr nur zum Telefonieren genutzt werden, sind in einem modernen Smartphone allerlei Sensoren integriert. Unter anderem auch Beschleunigungsmesser, die beispielweise für die Gangerkennung genutzt werden können. Dieser Artikel beschäftigt sich mit einer Ergänzung zur Verbesserung der Gangerkennung, es wird eine Möglichkeit geschaffen, über Beschleunigungssensoren in Smartphones verschiedene Aktivitäten zu unterscheiden, die der Benutzer während des Tragens des Geräts ausführt. Im Gegensatz zu anderen Arbeiten wurde hierbei die Erkennung direkt auf dem Endgerät implementiert. Es konnte eine Möglichkeit gefunden werden, die Aktivitätserkennung auf einem Smartphone so zu realisieren, dass die benötigte Zeit zur Erkennung, sowie die Zuverlässigkeit im akzeptablen Bereich liegen.
Beschreibung
Wirtl, Tobias; Nickel, Claudia (2011): Aktivitätserkennung auf Smartphones. BIOSIG 2011 – Proceedings of the Biometrics Special Interest Group. Bonn: Gesellschaft für Informatik e.V.. PISSN: 1617-5468. ISBN: 978-3-88579-285-7. pp. 195-202. Regular Research Papers. Darmstadt. 08.-09. September 2011
Schlagwörter
Zitierform
DOI
Tags