Show simple item record

dc.contributor.authorCordes, Jeanette
dc.contributor.authorDornheim, Jana
dc.contributor.authorPreim, Bernhard
dc.contributor.editorZiegler, Jürgen
dc.date.accessioned2017-06-22T19:27:14Z
dc.date.available2017-06-22T19:27:14Z
dc.date.issued2009
dc.identifier.issn1618-162X
dc.description.abstractBasierend auf unseren bisherigen Erfahrungen möchten wir Empfehlungen für die szenariobasierte Konzeption chirurgischer Trainings- und Planungssysteme geben. Die Spezifikation auf Basis von Szenarien schafft eine gemeinsame Kommunikationsbasis zwischen Entwicklern und Ärzten und ermöglicht die anwendernahe Entwicklung von Software. Dabei entsteht jedoch eine Vielzahl an Dokumenten, Anmerkungen und überarbeiteten Versionen. Wir schlagen deshalb eine konkrete Strategie zur Nutzung von Szenarien vor, die Redundanzen reduziert und eine effiziente Verwaltung der Zusammenhänge der entstehenden Dokumente ermöglicht. Wir nutzen diese Strategie und beschreiben davon ausgehend exemplarisch die szenariobasierte Konzeption eines Systems für das Training des medizinischen Workflows in der Wirbelsäulenchirurgie, sowie eines Systems für die Planung halschirurgischer Eingriffe. Die Diskussion der Szenarien hat sich für das Verständnis des klinischen Workflows, das Design der Trainings- und Planungsschritt...de
dc.language.isode
dc.publisherOldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH
dc.relation.ispartofi-com: Vol. 8, No. 1
dc.subjectRequirement analysis
dc.subjectScenario-based design
dc.subjectComputer-based training
dc.subjectComputer-assisted surgery
dc.titleSzenariobasierte Entwicklung von Systemen für Training und Planung in der ChirurgieScenario-Based Design of Surgical Training and Planning Systemsde
dc.typeText/Journal Article
dc.pubPlaceMünchen
mci.document.qualitydigidoc
mci.reference.pages5-12
mci.conference.sessiontitleresearch-article
gi.identifier.doi10.1524/icom.2009.0002


Files in this item

FilesSizeFormatView

There are no files associated with this item.

Show simple item record