Show simple item record

dc.contributor.authorHofer, Ron
dc.contributor.authorGötzfried, Stefanie
dc.contributor.editorZiegler, Jürgen
dc.date.accessioned2017-06-22T19:28:20Z
dc.date.available2017-06-22T19:28:20Z
dc.date.issued41568
dc.identifier.issn1618-162X
dc.description.abstractMythen umgeben die meisten großen Erfindungen. Fast immer findet man darin den Heureka-Moment: Newton musste erst ein Apfel auf den Kopf fallen, damit er die Gravitationstheorie beschreiben konnte. Die Entwicklung erfolgreicher Innovationen gestaltet sich weitaus nüchterner. Was macht Sie aus, die Innovation, wenn es nicht die magische Idee ist? In diesem Beitrag wird User Centered Product Innovation als eine Möglichkeit vorgestellt, im Wettlauf der Innovationen, Konzepte zu identifizieren, die sich an die (zukünftigen) Bedürfnisse der (zukünftigen) Nutzergruppen richten. Die Darstellung des Methodenspektrums des noch jungen Feldes zeigt, welche kreativen Wege zur Sondierung neuer Innovationsfelder bereits beschritten werden, welche Unterschiede sich zum klassischen User Research im Usability Engineering ergeben und in welchen Bereichen noch Bedarf zur Weiterentwicklung dieses Ansatzes besteht.de
dc.language.isode
dc.publisherOldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH
dc.relation.ispartofi-com: Vol. 9, No. 1
dc.subjectInnovation
dc.subjectUser Centered Design
dc.subjectUsability Engineeering
dc.subjectUser Research
dc.subjectUser Centered Product Innovation
dc.titleUser Centered Product Innovationde
dc.typeText/Journal Article
dc.pubPlaceMünchen
mci.document.qualitydigidoc
mci.reference.pages24-28
mci.conference.sessiontitleresearch-article
gi.identifier.doi10.1524/icom.2010.0012


Files in this item

FilesSizeFormatView

There are no files associated with this item.

Show simple item record