Show simple item record

dc.contributor.authorGross, Anne
dc.contributor.authorHess, Steffen
dc.contributor.editorZiegler, Jürgen
dc.date.accessioned2017-06-22T19:30:36Z
dc.date.available2017-06-22T19:30:36Z
dc.date.issued2012
dc.identifier.issn1618-162X
dc.description.abstractDie Erreichbarkeit einer hohen Usability sowie User Experience in Softwareprodukten setzt ein detailliertes Verständnis über Benutzer und deren Aufgaben voraus. Daher bilden Anforderungsdokumente für die Aktivitäten von Usability Experten eine wichtige Arbeitsgrundlage. Aber auch für die Aufgaben anderer Rollen wie Softwarearchitekten und Tester bilden diese Dokumente eine wichtige Informationsquelle. Dies bringt jedoch die Herausforderung mit sich, dass in Anforderungsdokumenten unterschiedliche Informationsbedarfe adressiert werden müssen, was deren Nutzbarkeit für die einzelnen Rollen negativ beeinflusst. Um geeignete Lösungen für dieses Problem zu entwickeln, ist empirisch fundiertes Wissen über Informationsbedarfe eine unabdingbare Voraussetzung. In diesem Beitrag werden Aufbau und Ergebnisse erster Studien vorgestellt, welche Informationsbedarfe an Anforderungsdokumente aus Sicht von Usability Experten untersucht haben. Dabei konnten erste Erkenntnisse hinsichtlich der Relevanz von A...de
dc.language.isode
dc.publisherOldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH
dc.relation.ispartofi-com: Vol. 11, No. 2
dc.subjectAnforderungsdokumente
dc.subjectUsability Engineering
dc.titleWas erwarten Usability Experten von Anforderungsdokumenten?de
dc.typeText/Journal Article
dc.pubPlaceMünchen
mci.document.qualitydigidoc
mci.reference.pages50-54
mci.conference.sessiontitleresearch-article
gi.identifier.doi10.1524/icom.2012.0026


Files in this item

FilesSizeFormatView

There are no files associated with this item.

Show simple item record