Show simple item record

dc.contributor.authorHöppner, Frank
dc.contributor.authorHemmje, Jan-Hendrik
dc.contributor.editorKrömker, Detlef
dc.contributor.editorSchroeder, Ulrik
dc.date.accessioned2019-03-28T08:48:33Z
dc.date.available2019-03-28T08:48:33Z
dc.date.issued2018
dc.identifier.isbn978-3-88579-678-7
dc.identifier.issn1617-5468
dc.identifier.urihttp://dl.gi.de/handle/20.500.12116/21034
dc.description.abstractJava-Anfänger entwickeln ihre eigene Vorstellung, was beim Ablauf eines Java-Programms passiert. Um diese Vorstellung in belastbare Bahnen zu lenken, kann eine schrittweise Protokollierung des Speicherinhalts genutzt werden. Durch Analyse eingegebener Speicher-Protokolle und der Syntaxbäume der Aufgaben konnte in einem Experiment gezeigt werden, dass bekannte Fehlkonzepte in studentischen Einreichungen anhand von Regeln erkannt werden können. Das nährt die Hoffnung, diese Fehlkonzepte künftig automatisch zu detektieren, geeignete Erklärungen bereitzustellen und passende Fragen zur Vertiefung auszuwählen, ohne dass ein manueller Eingriff erforderlich ist.de
dc.language.isode
dc.publisherGesellschaft für Informatik e.V.
dc.relation.ispartofDeLFI 2018 - Die 16. E-Learning Fachtagung Informatik
dc.relation.ispartofseriesLecture Notes in Informatics (LNI) - Proceedings, Volume P-284
dc.subjectJava
dc.subjectProgrammieren
dc.subjectAusführungsmodell
dc.subjectFehlkonzept
dc.subjectDiagnose
dc.titleZur automatischen Erkennung von Fehlkonzepten bei Java-Einsteigern durch Analyse von Speicher-Protokollende
dc.typeText/Conference Paper
dc.pubPlaceBonn
mci.reference.pages165-170
mci.conference.sessiontitleAssessment in der Programmierausbildung
mci.conference.locationFrankfurt am Main
mci.conference.date10.-12. September 2018


Files in this item

Thumbnail

Show simple item record