Show simple item record

dc.contributor.authorFrank, Ingmar S.
dc.contributor.authorZavesky, Martin
dc.date.accessioned2021-02-03T17:32:05Z
dc.date.available2021-02-03T17:32:05Z
dc.date.issued2005
dc.identifier.urihttp://dl.gi.de/handle/20.500.12116/35314
dc.description.abstractEine virtuelle Gemeinschaft (VG) versteht sich primär als Medium zur Begegnung zwischen Individuen. Mit der Ausnahme von künstlichen Agenten, insbesondere derer mit adversarialen Problemstellungen im unbekannten Zustandsraum, sind diese Individuen zumeist menschlicher Natur. So versteht es sich, in diesen Bereich mit menschlichen Maßstäben zu messen.de
dc.language.isode
dc.relation.ispartofWorkshop Gemeinschaften in Neuen Medien (GeNeMe) 2005
dc.subjectvirtuelle Gemeinschaften
dc.subjectModul
dc.subjectApp
dc.titleAdaptierbare Perspektive auf virtuelle Gemeinschaftende
dc.typeText/Conference Paper
mci.reference.pages185-195


Files in this item

Thumbnail

Show simple item record